Regionalliga Bayern: Keine Pause für den SV Viktoria Aschaffenburg – weiter geht’s beim SC Eltersdorf

48 Stunden nach dem Abpfiff der 1:3-Heimniederlage gegen den TSV 1860 München II stehen die Spieler des SV Viktoria Viktoria Aschaffenburg schon wieder auf dem Rasen. Die Schönbusch-Kicker sind am Freitagabend in der Regionalliga Bayern beim SC Eltersdorf zu Gast. Anpfiff auf der Sportanlage Langenau im Erlanger Stadtteil ist um 19 Uhr.

Die zahlreichen Englischen Wochen zum Saisonstart schlagen sich auch in der Liste der verletzten und angeschlagenen Spieler der Viktoria nieder. Markus Wosiek (Kniereizung), Horst Russ (Fußprellung) und Nico Koukalis (Beckenprellung) fallen am 8. Spieltag definitiv aus. Fraglich ist der Einsatz von Giulio Fiordellisi, der am Mittwoch gegen die Löwen einen Schlag auf den Fuß bekommen hat. Auch Gianluca Asta ist noch angeschlagen. „Die Mannschaft spürt natürlich aufgrund der Strapazen eine gewisse Müdigkeit, aber diese muss in Eltersdorf überwunden werden“, weiß Trainer Antonio Abbruzzese um den Zustand seiner Spieler.

Als Tabellenneunter setzt sich der Viktoria-Tross am Freitagmittag in Bewegung, um Zählbares mit an den Bayerischen Untermain zu bringen. „Wir müssen natürlich in erster Linie die Enttäuschung der Heimniederlage verarbeiten, bekommen aber gleich die Chance mit dem Spiel am Freitag alles zu korrigieren. Wir wollen in der 1. Tabellenhälfte bleiben, dazu muss gepunktet werden,“ so Abbruzzese am Tag vor dem Spiel beim Tabellenvierzehnten, der am Dienstag einen 5:2-Sieg bei der Spvgg Greuther Fürth II einfahren konnte.

Schreibe einen Kommentar