Regionalliga Bayern: Brüdigam und Amrhein zum SV Viktoria Aschaffenburg!

Wie der SV Viktoria Aschaffenburg mitteilte, wechseln zwei gebürtige Aschaffenburger zurück an den Schönbusch bzw. stehen zwei Hammertransfers kurz dem Vertragsabschluss: Mit Markus Brüdigam und Patrick Amrhein haben zwei gebürtige Aschaffenburger dem SV Viktoria 01 die Zusage gegeben. „Wir freuen uns sehr, dass wir die beiden dabei haben. Die Jungs sind super Fußballer und passen auch charakterlich optimal in unsere Mannschaft“, sagt SVA-Trainer Antonio Abbruzzese.

Markus Brüdigam, ein waschechter „Viktorianer“ und Aschaffenburger, kommt von Drittligist SV Darmstadt 98 an den Schönbusch. Der 26jährige spielte von der E-Jugend ab nur für den SVA, eher er vor drei Jahren zu Darmstadt 98 wechselte. Brüdigam ist in der Defensive vor allem auf der linken Seite oder in der Innenverteidigung einsetzbar. „Ich freue mich riesig wieder bei meinem Heimatverein zu spielen. Ich habe die tolle Entwicklung der Viktoria in den vergangenen Monaten verfolgt und möchte nun meinen Teil dazu beitragen, den Verein weiter voranzubringen“, sagt Brüdigam.

Vom FC Bayern Alzenau wechselt Patrick Amrhein zur Viktoria. Der 22jährige offensive Mittelfeldspieler kickte in der C-Jugend ein Jahr beim SVA und wechselte dann zum FC Carl Zeiss Jena. Über Eintracht Braunschweig und die SpVgg Unterhaching kam Amrhein im vergangenen Winter nach Alzenau. Amrhein sieht optimistisch in die Zukunft: „Ich will mit der Viktoria eine ordentliche Saison spielen. Ich denke für den SVA ist in der Regionalliga Bayern einiges drin“.

Hier der derzeitige Kader für die kommende Saison:

Tor: Döbert, Hinterkopf, Gonzalez

Verteidigung: Hörst, Jäger, Fries, Mensah, Saufhaus, Wosiek, Ulbricht, Tewelde, Brüdigam

Mittelfeld: Bienek, Cheron, Horr, Schmidt, Bachmann, Amiri, Grundler, Amrhein

Angriff: Murtic, Fiordellisi, Kallina, Russ, Asta

Quelle: Sven Wahl (SV Viktoria Aschaffenburg)

Schreibe einen Kommentar