Jugend MTK (U11-Pokal): SV 09 Hofheim Pokalsieger 2016.

Mittelkreis erreichte folgender Bericht des SV 09 Hofheim:

                                       Die Pokalreise zum Triumph

Die E1-1 des SV 09 Hofheim ist hochverdient Kreispokalsieger.

50 Mannschaften waren im vergangenen Herbst angetreten, den Kreispokal zu gewinnen. Letztendlich holte der SV 09 Hofheim den Titel mit einem begeisternden 2:1 Sieg im Finale gegen den FC Schwalbach in die Kreisstadt.
Begonnen hatte die wunderbare Pokalreise mit einem 6:1 in der 1. Pokalrunde gegen Wildsachsen. Nachfolgend besiegte der SV 09 Hofheim mit der Spvgg Hochheim, dem VfB Unterliederbach und der SG DJK Hattersheim 3 Spitzenteams aus der Kreisliga, bevor am 1. Mai bei strahlendem Sonnenschein in Niederjosbach das Sahnehäubchen gesetzt wurde: Nach einer abgeklärten und reifen Leistung wurde der FC Schwalbach, gegen den es in der Punktrunde zwei deutliche Niederlagen gesetzt hatte, in die Schranken gewiesen.
Ausschlaggebend für den Erfolg waren vor allem die läuferische Überlegenheit und die bessere, flexiblere Spielanlage. Schwalbach agierte stets mit langen Bällen und schnitt das Spiel erwartungsgemäß auf den hoch veranlagten rechten Außenstürmer zu. Darauf war Hofheim bestens vorbereitet, die Laufwege wurden geschickt zugestellt, so dass sich Schwalbach nur wenige Torchancen erspielte. Im Gegensatz dazu hatte Hofheims Trainer Marco  die Spielweise gegenüber der Punktrunde erheblich umgestellt, der beste Torschütze Jan spielte hervorragend als linker Außenverteidiger und brachte Struktur ins Spiel. Julius und Ciron garantierten mit hoher Laufbereitschaft und erstklassigem Zweikampfverhalten die notwendige Stabilität in der Abwehr. Ein schnelles Umschaltspiel, Passgenauigkeit und hohe Durchschlagkraft verschafften Hofheim eine spielerische Überlegenheit und die deutlich höhere Zahl an Torchancen. Letztendlich stand eine auf allen Positionen veränderte Mannschaft auf dem Platz, die als Team bestens harmonierte, die taktischen Vorgaben herausragend umsetzte und sich auch von den bekannten Nickligkeiten und versteckten Fouls der Schwalbacher nicht aus der Ruhe bringen ließ. Wie es ein Vater formulierte: Echte Kerle halt. Besonderer Dank gilt der besonnenen Spielleitung des Schiedsrichters Anton Stapf.
Die erste Torchance hatte dennoch Schwalbach: Ein Freistoß in günstiger Position landete zunächst im Hofheimer Tor. Doch der Schiedsrichter hatte noch nicht angepfiffen und der Freistoß musste zum Glück wiederholt werden. Der zweite Versuch brachte keine Torgefahr. Hofheim schwamm sich frei und erspielte sich eine leichte Feldüberlegenheit und eine hohe Ballbesitzquote. Nach 11 Minuten hatte Lenart eine klare Torgelegenheit, die der Schwalbacher Keeper klasse vereitelte. Je länger die erste Hälfte dauerte, desto besser kam Hofheim ins Spiel und desto weniger fiel Schwalbach ein. Ein Freistoß von Jan senkte sich knapp neben den Kasten, Ciron wäre fast noch herangekommen. Unmittelbar vor der Halbzeit war es dann soweit. Der Schwalbacher Torwart klärte einen gefährlichen Schuss von Berkin zur Ecke. Nach der Hereingabe kam der Ball über mehrere Stationen erneut zu Berkin, der ihn mit der Innenseite oben ins Tor schlenzte.
Mit viel Optimismus ging es in die zweite Hälfte. Der sehr stark spielende Finn hatte unmittelbar nach dem Anpfiff eine tolle Torgelegenheit, aber der Ball flog knapp vorbei. Im Gegenzug erspielte sich Schwalbach eine Ecke, die Hofheimer Abwehr war kurz unaufmerksam und der gute Torwart Henrik hatte gegen den Abstauber keine Chance: Es hieß 1:1. Wer nun gedacht hatte, das Spiel der Hofheimer erhielte einen Dämpfer, sah sich getäuscht. Die Mannschaft ließ sich nicht beeindrucken und spielte weiter nach vorne. Finn holte in der 33. Minute mit tollem Einsatz einen Eckball heraus, Denis zirkelte ihn mit dem linken Zauberfuß in die Mitte und Ciron erzielte mit einem klasse Kopfball das 2:1.
In der 39. Minute hätten Lenart und Berkin das Spiel endgültig entscheiden können: Doch ein starker Torwart und der linke Torpfosten verhinderten dies. Der Nachschuss von Jan ging knapp am Kasten vorbei. Als Hofheim in der 42. Minute den Ball in der Vorwärtsbewegung verlor, startete Schwalbach einen brandgefährlichen Konter, den Berkin mit einem taktischen Foul unterband. Der Schiedsrichter sprach eine Zeitstrafe von 5 Minuten aus. In dieser Phase kam Schwalbach zu einer gefährlichen Freistoßchance, die Torwart Henrik stark parierte. Aber auch Hofheim hatte trotz Unterzahl noch eine Torgelegenheit durch Lenart. Schwalbach verließen mehr und mehr die Kräfte, Hofheim hatte aufgrund der besseren Wechselspieler mehr zuzusetzen und ließ nichts mehr anbrennen. Als der Schiedsrichter das Spiel abpfiff, kannte der Jubel keine Grenzen. Die stolze Mannschaft konnte nach der Kreismeisterschaft im vergangenen Jahr nun auch den wunderschönen Kreispokal in die Höhe halten. Die Feier fand zu den Klängen von „We are the Champions“ im Rahmen des Spiels der 1. Mannschaft gegen Weilbach auf dem Hofheimer Sportplatz statt. Verdienter Lohn für die Siegermannschaft ist zudem ist die Teilnahme am Regionalpokal.
Dies sind unsere Helden: Henrik, Kevin, Julius, Jan, Ciron (1 Tor), Berkin (1 Tor), Finn , Lenart, Denis, Tom und Imrane.

1 Kommentar von "Jugend MTK (U11-Pokal): SV 09 Hofheim Pokalsieger 2016."

  1. Viktor's Gravatar Viktor
    2. Mai 2016 - 11:29 | Permalink

    Glückwunsch an den SV 09 Hofheim!

Schreibe einen Kommentar