Jugend MTK (U13-Kreisklasse): Im Kelsterbacher Stadtduell siegt der BSC gegen die Viktoria.

Mittelkreis erreichte folgender Bericht von Viktoria Kelsterbach:

D-Junioren/U13: Viktoria Kelsterbach – BSC Kelsterbach 3:4 (1:1)
Mit dem Stadtderby gegen den BSC Kelsterbach startete die neuformierte D-Jugend der Viktoria Kelsterbach (Jahrgänge 2004 + 2005) in die neue Saison. Bei hochsommerlichen Temperaturen entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Schnell zeigte sich, dass das Zusammenspiel noch ausbaufähig ist und hoffentlich in den folgenden Trainingseinheiten verbessert werden kann.
Einzelaktionen sollten also zum Erfolg führen. Meist waren es Luca Horst und Mikael Orbay, die mit schnellen Sololäufen für Offensivaktionen sorgten. Allerdings dauerte es bis zur elften Minute, ehe der BSC-Torwart zum ersten Mal durch einen Schuss von Luca Horst geprüft wurde.
Auf der anderen Seite vergab der BSC in der 14. Minute die Riesenchance zur Führung, als eine Flanke von Rechtsaußen ihren Abnehmer fand, der aber aus kurzer Distanz den Ball über das Tor schoss.
In der 20. Minute war es dann aber doch so weit: Gegen einen Distanzschuss direkt unter die Latte war Torwart Tristan Kieweg machtlos. Im direkten Gegenzug konnte Luca Horst im Strafraum nur durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Luca sicher zum Ausgleich.
In der 34. Minute dribbelte sich der Spielmacher des BSC, den die ansonsten aufmerksame Hintermannschaft der Viktoria nie unter Kontrolle bekam, durch die Kelsterbacher Hälfte und erzielte das 1:2. Es dauerte wiederum nur eine Minute, ehe Luca Horst mit einem kuriosen Treffer für den Ausgleich sorgte. Eine zu schwache Rückgabe eines BSC-Spielers fing Luca ab und traf aus spitzem Winkel fast in Höhe der Torauslinie mit einem präzisen Heber zum 2:2.
Die Viktoria startete mit viel Schwung in die zweite Halbzeit, musste aber trotzdem in der 41. Minute den dritten Gegentreffer hinnehmen.  Göktan Isler hatte in der 50. Minute die Chance zum Ausgleich, verzog aber knapp. Wieder war es Luca Horst, der für die Viktoria zum Ausgleich traf. Von der Linksaußenposition traf er in der 53. Minute in den rechten Winkel zum 3:3. Leider konnte das Team das Unentschieden nicht über die Zeit retten und musste in der 55. Minute einen weiteres Gegentor zum 3:4-Endstand hinnehmen.
Auch bedingt durch cleveres Zeitspiel des BSC entschied der Schiedsrichter auf drei Minuten Nachspielzeit, in welcher der Gegner dem fünften Treffer allerdings näher war als die Viktoria dem Ausgleich.
Es spielten: Tristan Kieweg, Mohamed Achbouk, Nasim Boussihmed, Ali Can, Arda Cicek, Ahmet Dursun Demiroglou, Max Eckerl, Tobias Geis, Luca Horst, Göktan Isler, Sebastian Mantik, Dimitrios Megarisiotis, Mikael Orbay und Kamil Kenan Peker

Schreibe einen Kommentar