Regionalliga Südwest: Offenbach erwartet Homburg am Freitagabend!

Am Freitag eröffnet der Tabellenführer das Fußballjahr 2015. Den Offenbacher Kickers bietet sich ab 19.00 Uhr im Duell zweier ehemaliger Bundesligisten beim FC 08 Homburg die Gelegenheit, die Marke von 50 Punkten hinter sich zu lassen. Mit aktuell 49 Zählern weist der OFC sechs Zähler Vorsprung vor dem zweitplatzierten 1. FC Saarbrücken auf.

Der OFC, seit 19 Meisterschaftspartien ungeschlagen, verzichtete auf Winterzugänge. Die Abwehrspieler Dennis Schulte (Leisten-OP) und Alexis Theodosiadis (Mittelfußbruch) fallen verletzungsbedingt aus. Dafür steht Verteidiger Marcel Wilke (nach Leistenverletzung) wieder zur Verfügung. Das Homburg-Spiel ist für den FCH gleichzeitig auf die Generalprobe für das DFB-Pokalspiel gegen den Bundesligisten Borussia Mönchengladbach am kommenden Mittwoch ab 20.30 Uhr.

„Gefühlt beginnen wir nach einer langen und intensiven Vorbereitung wieder bei Null“, sagt Offenbachs Angreifer Fabian Bäcker. „Wir tun deshalb gut daran, uns immer nur kurzfristige Ziele zu setzen und noch nicht über einen möglichen Aufstieg zu reden. Erst einmal zählt allein die Partie in Homburg.“

Die Gastgeber aus dem Saarland gewannen ihr abschließendes Testspiel gegen den Oberligisten Saar 05 Saarbrücken 5:0. „Unsere Vorbereitung verlief insgesamt sehr positiv. Wir haben fast alle Spieler an Bord und freuen uns auf den Auftakt“, so FCH-Trainer Jens Kiefer. „Es geht für uns vor allem darum, die groß gewachsene Offenbacher Mannschaft bei Standardsituationen in den Griff zu bekommen und körperlich dagegen zu halten. Unser Ziel in der Restrunde ist es, in der Tabelle noch ein paar Plätze nach oben zu klettern“. Aktuell ist Homburg Siebter.

Schreibe einen Kommentar