Torschützenliste: Wer macht's diesmal?

Am kommenden Wochenende beginnt die Fußballsaison bereits in der Verbandsliga Mitte und auch in der Gruppenliga Wiesbaden. Eine Woche später steigen auch die Hessenliga, Kreisoberliga, die A-, B- und C-Liga in den Wettbewerb ein. Es geht um Punkte, Auf- und Abstieg – und wie immer auch im die Torjägerkanone. Wer ist in welcher Liga der sicherste Schütze in der Saison 2011/2012?

Hessen- und Verbandsliga

In der Kategorie der Verbandsliga und der Hessenliga, den beiden höchsten Ligen mit Main-Taunus-Beteiligung, war Celal Yesil im Vorjahr mit satten 24 Toren. Sein „Schwierigkeitsgrad“ erhöht sich in der kommenden Saison aber etwas. Yesil ist nämlich nicht mehr in der Verbandsliga für den VfB Unterliederbach, sondern nun eine Klasse höher für den 1. FC Eschborn in der Hessenliga am Ball.

Gruppenliga

Auch in der Kategorie der Gruppenliga verließ der Sieger den Verein, blieb aber zumindest der Spielklasse treu. Driss El Khalfioui erzielte für Germania Weilbach in der vergangenen Spielzeit satte 30 Tore. Nun geht er für Verbandsliga-Absteiger SV Zeilsheim auf Torejagd. Sein härtester Konkurrent, Engin Arslan (29 Tore), der die Torjägerliste in der Gruppenliga lange anführte, wechselte von Türk Hattersheim in die Verbandsliga zum Türkischen SV Wiesbaden.

Kreisoberliga

Für den 1. FC Eschborn erzielte Ali Öztekin in der vergangenen Saison 29 Tore und sicherte sich damit den Sieg in der Kategorie der Kreisoberliga, knapp mit einem Treffer Vorsprung vor Dominik Tögel von der TuS Hornau. Öztekin wechselte nicht nur den Verein, sondern auch die Spielklasse und geht nun für den FC Lorsbach in der Gruppenliga auf Torejagd.

Kreisliga A

Das war eine klare Angelegenheit: Dennis Burkhardt dominierte die Kategorie in der Kreisliga A wie kein anderer in den Torjägerlisten. 51 Treffer waren das stolze Ergebnis des Torschützenkönigs von Alemannia Nied, der seinem Verein auch in der kommenden Runde die Treue hält.  Der Zweite, Pascal Bäuchle vom SV Zeilsheim II, brachte es gerade einmal auf 29 Treffer.

Kreisligen B und C

Auch in dieser Kategorie war die Entscheidung eindeutig: Marcel Wesp vom FC Marxheim II setzte sich mit beeindruckenden 46 Treffern vor seinem Teamkollegen Mazen Tadli (30 Tore) durch. Das Duo war ein Hauptgrund, warum der FC Marxheim als Meister der C-Liga souverän in die B-Klasse aufstieg.  In der kommenden Saison werden im Mittelkreis die Kategorien C- und B-Liga übrigens getrennt gewertet.

Schreibe einen Kommentar