Regionalliga Südwest: FSV Frankfurt U23 verliert durch Ulmer Doppelpack

Auch im zweiten Heimspiel der aktuellen Saison musste sich die FSV Frankfurt U23 geschlagen geben. Bei heißen Temperaturen sorgte David Braig vom SSV Ulm 1846 mit einem Doppelpack innerhalb von sechs Minuten für den 0:2-Endstand.

Nach knapp drei Minuten setzte Maximilian Oesterhelweg das erste Zeichen seitens des FSV Frankfurt. Aus kurzer Distanz zog der FSV-Spieler ab und schoss den Ball knapp am Tor vorbei. Nur fünf Minuten später versuchte es Yannick Agro für die Gäste und kam aus gut 16 Metern zum Abschluss. FSV-Keeper Benjamin Gralla wehrte den Ball jedoch sicher ab. Nach einer guten Viertelstunde schoss Aleksandar Mastilovic aufs Ulmer Tor, Keeper Ruyman Fernandez Diaz war aber zur Stelle. Auch Gralla wurde mehr als einmal von den Gästen getestet. Der Neuzugang des FSV konnte allerdings die erste halbe Stunde jeden Schuss, der auf sein Tor ging, sicher abwehren und hielt den Kasten sauber.

In der 33. Minute dann der Gegentreffer für den FSV: Benjamin Gralla parierte nach einer Ecke der Ulmer dreimal, ehe David Braig das Gewusel im Strafraum nutzte und den Ball zur 1:0-Führung für die Gäste im Tor unterbrachte. Braig war es auch, der nur sechs Minuten später zum 2:0-Halbzeitstand erhöhte.

Direkt zu Beginn der zweiten Halbzeit war es wieder der FSV, der den ersten Torschuss abgab. Oesterhelweg flankte aus dem Lauf in den Ulmer Strafraum, wo der eingewechselte Robin Dobios die Hereingabe knapp verfehlte. Nur wenige Minuten später war es erneut Dobios, der Fernandez Diaz auf die Probe stellte. Auf der Gegenseite kam Fabio Kaufmann nach gut einer Stunde Spielzeit zur ersten Torchance für die Gäste in der zweiten Halbzeit. Er versuchte es aus kurzer Distanz, aber Gralla war zur Stelle und verhinderte das dritte Gegentor.

Auch im restlichen Spielverlauf war es immer wieder Maximilian Oesterhelweg, der seine Flanken gefährlich in den Ulmer Strafraum schlug. Seine Hereingaben fanden jedoch keinen Abnehmer oder konnten nicht verwertet werden. Trotz der Bemühungen der Schwarz-Blauen konnte kein Tor erzielt werden, weshalb es beim Endstand von 0:2 und somit dem ersten Sieg für den SSV Ulm 1846 in dieser Saison blieb.

Trainer Nicolas Michaty sagte nach der Partie: „Die Niederlage ist ärgerlich, weil sie unnötig war, wenn man den Aufwand sieht, den wir heute betrieben haben. Wir haben es versäumt, die Chancen zu nutzen, die wir hatten. Unsere Fehler wurden heute vom Gegner eiskalt ausgenutzt. Die Jungs sind trotz der Temperaturen marschiert und haben gekämpft, aber der Ball wollte heute nicht über die Linie. Spielerisch haben wir dennoch heute viele Fortschritte gesehen. Jetzt müssen wir das Spiel abhaken und uns auf die Partie gegen Hoffenheim vorbereiten.“

Die nächste Partie der FSV Frankfurt U23 steht bereits am Mittwoch, 22. August um 19 Uhr im Dietmar-Hopp-Stadion an. Der Gegner ist dann Tabellenführer TSG 1899 Hoffenheim II.

FSV Frankfurt U23 – SSV Ulm 1846 0:2 (0:2)

Aufstellung FSV Frankfurt U23: Benjamin Gralla – Robert Schick, Marc Heitmeier, Christopher Schadeberg, Markus Hofmeier (57. Baku) – Frederic Brill, Aleksandar Mastilovic, Maximilian Oesterhelweg, Markus Ballmert – Albert Coll (46. Robin Dobios), Marc Winter (78. Yusuf Yilmaz).

Aufstellung SSV Ulm 1846: Fernandez Diaz, Griesbeck, Bachl-Staudinger, Seddiki, Kaufmann (89. Beran), Agro (67. Perez Garcia), Treske, Braig (75. Toure), Reith, Frank, Reichert.

Tore: 0:1 David Braig (33.), 0:2 David Braig (39.)

Gelbe Karten: Reichert, Perez Garcia, Seddiki – Oesterhelweg

Schiedsrichter: Patrik Meisberger (Schmelz)

Zuschauer: 136

Schreibe einen Kommentar