Regionalliga Südwest: FSV Frankfurt U23 verliert bei Saisonpremiere gegen 1. FC Kaiserslautern II

Zum Saisonauftakt der neugegründeten Regionalliga Südwest empfing die U23 des FSV Frankfurt die Zweitvertretung von Bundesligaabsteiger 1. FC Kaiserslautern. Die Bornheimer, angetreten mit einem nahezu runderneuten Team, verloren mit 0:3.

In einer zerfahrenen Anfangsphase waren es die Gäste, die den ersten Nadelstich setzen konnten. Nach einem weiten Ball über die rechte Seite in Richtung Strafraum, lies die Bornheimer Verteidigung Andrew Wooten an den Ball kommen, der noch einen Gegenspieler aussteigen ließ und trocken ins untere linke Toreck einnetzte.

Kurze Zeit später tauchten die Gastgeber das erste Mal im Dunstkreis des gegnerischen Tores auf, doch Oesterhelwegs Flanke ging an Freund und Feind vorbei ins linke Seitenaus. Nach einer Viertelstunde hatten dann die „Roten Teufel“ eine weitere hochkarätige Möglichkeit. Linksverteidiger Jean Zimmer setzte auf seiner Angriffsseite zum Sprint an, ließ zunächst seinen Gegenspieler stehen, verlud einen weiteren und versuchte es dann mit einem Schuss ins rechte obere Eck. Den Versuch parierte FSV-Keeper Jannis Pellowski jedoch bärenstark.

In der 23. Minuten kam dann auch die FSV U23 zu einem ernstzunehmenden Torschuss. Nachdem die Abwehr der Lauterer den Ball nur unzureichend klären konnte, zog Kapitän Brill aus knapp 20 Metern zentral ab. Sein Ball streifte aber nur die Querlatte.

Bis kurz vor Ende der ersten Halbzeit plätscherte die Partie ein wenig dahin, dann wurde es spektakulär. Während die Pfälzer um Torschütze Wooten vehement einen Elfmeter forderten, erhöhten die Bornheimer das Tempo im Angriff. Oesterhelweg kam auf rechts zu einer Flanke, die bei Marius Müller im Gästetor für große Verwirrung sorgte. Stürmer Coll konnte diese Unsicherheit aber nicht nutzen und traf den Ball freistehend nur unzureichend, so dass ihn der schon geschlagene Gästetorwart ohne Probleme aufnehmen konnte. So blieb es mit bei einem 0:1 zur Halbzeit.

Unverändert ging es in die zweite Spielhälfte. Nur drei Minuten nach Wiederbeginn setzten sich die Lauterer über links durch, Wolfert kam im 16er an den Ball und konnte nahezu unbedrängt Pellowski bezwingen.

Mit der beruhigenden Führung im Rücken ließen es die Gäste ruhiger angehen, der FSV konnte seinerseits daraus keinerlei Ertrag ziehen. Bis auf einen gefährlichen Freistoß des quirligen Oesterhelweg blieben die Bornheimer bemüht, jedoch nicht zwingend genug. Anders die Truppe von Gästecoach Alois Schwartz: Nachdem sich Wooten nach knapp einer Stunden abermals gegen mehrere Verteidiger durchsetze und diesmal an Jannis Pellowski scheiterte, war es Kapitän Willi Orban, der nach der folgenden Ecke die Führung per Kopf erhöhte.

Bis auf einen Versuch von Oesterhelweg aus der Distanz auf Seiten der Bornheimer und eines Pfostenschusses von Wooten plätscherte die Partie in Folge dahin. So verloren die Bornheimer das Auftaktmatch der neuen Saison in der Regionalliga Südwest.

Trainer Nicolas Michaty sagte nach der Partie: „Wir haben heute positive Ansätze gesehen, unter dem Strich war der Gegner aber einfach besser und hat, auch in der Höhe, verdient gewonnen. Nach dem frühen Gegentor haben wir bis zur Pause recht ordentlich gespielt. Wir sind dann optimistisch aus der Kabine gekommen, doch Kaiserslautern hat schnell das zweite Tor nachgelegt. Danach war es sehr schwer, da sich die Gäste auf ihre Konterstärke verließen. Das haben sie dann geschickt ausgespielt. Wir werden unsere Lehren aus dem Spiel ziehen und an den Dingen arbeiten, um uns in den kommen Spielen zu verbessern.“

Am nächsten Sonntag, 12. August 2012 reisen die Bornheimer dann zum ersten Auswärtsspiel zu der SG Sonnenhof Großaspach. Anpfiff ist um 14 Uhr.

FSV Frankfurt U23 – 1. FC Kaiserslautern II 0:3 (0:1)

Aufstellung FSV Frankfurt U23: Jannis Pellowski – Marcel López-Wismer (78. Marcel Gruber), Jonas Raltschitsch, Christopher Schadeberg, Yusuf Yilmaz – Frederic Brill, Dennis Wilhelm (54. Aleksandar Mastilovic), Maximilian Oesterhelweg, Markus Ballmert – Albert Coll, Marc Winter (59. Robin Dobios)

Aufstellung 1. FC Kaiserslautern II: Müller, Rizzuto, Zimmer, Orban, Tasky, Temeltas, Lensch (72. Saiti), Zellner (86. Lindner), Wooten, Pokar, Wolfert (83. Dadachev)

Tore: 0:1 Andrew Wooten (5.), 0:2 Sascha Wolfert (48.), 0:3 Willi Orban (64.)

Gelbe Karte: López-Wismer

Schiedsrichter: Tobias Reicher (Sindelfingen)

Zuschauer: 172

Schreibe einen Kommentar