Regionalliga Südwest: FSV Frankfurt U23 gastiert heute beim Tabellenführer TSG 1899 Hoffenheim II

Nach dem letzten Heimspiel gegen den SSV Ulm 1846 steht für die FSV Frankfurt U23 bereits am heutigen Mittwoch die nächste Partie an. Gegner ist die TSG 1899 Hoffenheim II, gespielt wird ab 19 Uhr im Dietmar-Hopp-Stadion.

Die Mannschaft von U23-Trainer Nicolas Michaty geht als Außenseiter in die Partie. Die Nachwuchsmannschaft von Bundesligist TSG 1899 Hoffenheim legte einen starken Saisonstart hin und konnte bisher alle drei Spiele mit einem 5:0-Sieg für sich entscheiden. Unter den bisherigen Gegnern waren auch weitere Bundesliga-Nachwuchsmannschaften wie FSV Mainz 05 II oder Eintracht Frankfurt II. Auch Nicolas Michaty ist von der Stärke der Hoffenheimer überzeugt: „Das Team hat eine überragende individuelle Qualität, vor allem in der Offensive. Darüber hinaus harmonieren sie auch als Mannschaft sehr gut.“

Nach dem letzten Spiel am Sonntag wurden die Schwerpunkte im Training anders gelegt als sonst. „Nach dem intensiven Spiel am Sonntag lag der Schwerpunkt im Training auf der Regeneration. Wir werden bei dem Spiel gegen Hoffenheim sicherlich absolut gefordert sein“, sagte er vor der Partie.

Die starken Auftritte der Kraichgauer lassen Michaty allerdings nicht verzweifeln: „Das wird sicherlich eines der einfachsten Spiele in dieser Saison, weil wir der krasse Außenseiter sind und nichts zu verlieren haben. In Großaspach waren wir auch Außenseiter und haben einen Punkt mitgenommen. Gegen solch eine Mannschaft muss natürlich alles passen, aber wir werden uns nicht kampflos ergeben. Vielleicht gelingt uns dort eine Sensation.“

Weiterhin verzichten muss Michaty auf Jonas Raltschitsch, der nach seiner Roten Karte im Spiel gegen Sonnenhof Großaspach noch immer gesperrt ist. Auch Florian Pieper (Knieverletzung) und Abdessamad Fachat (Adduktorenprobleme) sind noch nicht einsatzfähig. Marc Winter hat aufgrund von Magen-Darm-Problemen in den letzten Trainingseinheiten gefehlt, sein Einsatz ist noch fraglich.

Schreibe einen Kommentar