Hessenliga: FSV Frankfurt U23 trennt sich mit 3:3-Remis von TSV Lehnerz

Die FSV Frankfurt U23 beendet die zweite „Englische Woche“ in der Hessenliga mit einem Unentschieden: Die Reservemannschaft des Fußball-Zweitligisten trennte sich mit einem 3:3-Remis vom TSV Lehnerz. Torschützen für die FSV U23 waren Dustin Ernst und Samir Benamar, der doppelt traf. Damit bleibt die Elf von FSV U23-Trainer in der Hessenliga-Saison 2013/14 weiterhin ohne Niederlage und bleibt auch nach diesem Spieltag auf dem zweiten Tabellenplatz.

Die FSV U23 erarbeitete sich von Beginn an viele Tormöglichkeiten und wurde dafür nach knapp 20 Minuten belohnt: Ernst stellte auf der rechten Außenbahn einmal mehr seine Schnelligkeit unter Beweis und rettete einen Ball, den viele schon im Aus glaubten. Mit einer Traumflanke in den Sechzehner bediente er zunächst Lukas Ehlert, der den Ball an den Pfosten setzte. Den Abpraller verwertete Samir Benamar zur 1:0-Führung. Keine zehn Minuten später sorgte Ernst für den nächsten Treffer: Nachdem Ehlert mit dem Ball in den Strafraum gezogen war, legte er den Ball ab zum Rechtsaußenspieler, der eine Direktabnahme aus der Luft zum 2:0 verwandelte.

Kurz vor der Pause gelang den Gästen noch der Anschlusstreffer: Nach einem Freistoß stand Patrick Lesser goldrichtig und verkürzte für den TSV Lehnerz mit seinem Tor auf 1:2. Kurz nach Anpfiff der zweiten Halbzeit kam Kemal Sarvan aus halbrechter Position zum Abschluss, aber FSV U23-Keeper Jannis Pellowski verhinderte zunächst mit einer klasse Parade den Ausgleich. Dieser fiel in der 60. Minute: Erneut war es Lesser, der die Defensive geschickt umkurvte und das 2:2 erzielte.
Nur sieben Minuten später hatte Benamar die passende Antwort der FSV U23 auf den Ausgleich parat: Nach einem tollen Kombinationsspielen in den Reihen der Schwarz-Blauen sorgte der Offensivspieler für die erneute Führung seiner Mannschaft. Knapp zehn Minuten vor Schluss folgte aber wieder der Ausgleich: Nachdem der wieder genesene Ahmed Azaouagh kurz zuvor den einen Abschluss der Lehnerzer auf der Linie abwehren konnte, nutzte Patrick Schaaf einen unkonzentrierten Moment der FSV U23-Defensive und erzielte das Tor zum 3:3-Endstand.

FSV U23-Trainer Nicolas Michaty  war nach Abpfiff der Partie nicht hundertprozentig zufrieden: „Ich denke, dass wir heute insgesamt eine wesentlich bessere Leistung gebracht haben als am Mittwoch. Das war heute wieder ein Schritt nach vorne, speziell die ersten 30 Minuten, in denen wir auch verdient durch zwei sehr schöne Treffer in Führung gegangen sind. Dann haben wir ein klein wenig nachgelassen und den Gegner dadurch ins Spiel gebracht. Es ist dann ärgerlich, dass wir kurz vor der Pause noch den Gegentreffer bekommen haben Insgesamt war es aber ein interessantes, unterhaltsames und packendes Spiel von beiden Mannschaften. Aber wenn man 2:0 führt, will man natürlich auch gewinnen, da ist es enttäuschend, wenn man am Ende nur mit einem Punkt dasteht. Der Einsatz und die Leistung der Mannschaft waren heute völlig in Ordnung. Wir kriegen momentan zu einfache Gegentore, da müssen wir wieder darauf achten in der Defensive besser zu stehen und dem Gegner nicht die Chance zum Tor zu geben.“
FSV Frankfurt U23 – TSV Lehnerz 3:3 (2:1)
FSV Frankfurt U23: Pellowski – Azaouagh, Kaffenberger, Ballmert, Belegu – Ernst (86. Baku), Benamar, Alikhil, Ehlert – Ahamed, Nefiz (62. Hoilett). Tore: 1:0 Benamar (21.), 2:0 Ernst (29.), 2:1 Lesser (43.), 2:2 Lesser (60.), 3:2 Benamar (67.), 3:3 Schaaf (83.).
Zuschauer: 100.
Schiedsrichter: Marco Unholzer (Birkenau).

Schreibe einen Kommentar