Hessenliga: FSV Frankfurt präsentiert Michaty-Nachfolger – Skeledzic wird Leiter Nachwuchsleistungszentrum und U23-Trainer

Der FSV Frankfurt hat Fußball-Lehrer Slaven Skeledzic als Leiter des Nachwuchsleistungszentrums und Trainer der U23 verpflichtet. Der 42-jährige erhält einen Vertrag bis zum 30.06.2015.

Skeledzic trainierte bereits diverse Jugendmannschaften der Frankfurter Eintracht bis zur U19, für die er auch als Sportlicher Leiter fungierte. Anschließend war er für die U17 des FC Hansa Rostock tätig, bevor er zu Hannover 96 wechselte, um dort das Coaching der U17 sowie die Leitung des Nachwuchsleistungszentrums zu übernehmen.

„Slaven Skeledzic ist ein aufstrebender Trainer, der bereits über eine große Erfahrung in der Führung von Jugendmannschaften verfügt und schon die sportliche Leitung des Nachwuchsleistungszentrums eines Erstligisten übernommen hat. Als Fußball-Lehrer bringt er die richtigen Voraussetzungen mit, um den FSV Frankfurt im Nachwuchsbereich weiter zu entwickeln“, erklärte FSV-Sport-Geschäftsführer Uwe Stöver.
„Der FSV Frankfurt hat in den letzten Jahren eine positive Entwicklung vollzogen und bietet sehr gute Möglichkeiten, an den Voraussetzungen für die Ausbildung der Nachwuchstalente zu arbeiten. Ich freue mich auf meine neue Aufgabe beim FSV“, sagte Skeledzic.

Slaven Skeledzic
geb.: 15.11.1971
Nationalität: deutsch
Bisherige Vereine als Trainer
(seit 07/1999 Eintracht-Jugendmannschaften)
07/2006 – 06/2009: Eintracht Frankfurt U17
07/2009 – 06/2011: Eintracht Frankfurt U19
07/2011 – 06/2012: FC Hansa Rostock U17
07/2012 – 01/2014: Hannover 96 U17 (zusätzlich Sportlicher Leiter Nachwuchsleistungszentrum)
ab 02/2014: FSV Frankfurt

Schreibe einen Kommentar