Jugend MTK (U19-Gruppenliga): Spielbericht des FC Eddersheim gegen den FC Schwalbach.

Mittelkreis erreichte folgender Spielbericht des FC Eddersheim:

Genau so kurios wie der eigentlich angesetzte Rückrundenauftakt am letzten Samstag für die A-Jugend des FC Eddersheim mit dem Nichtantritt des Schiedsrichters verlief, setzte sich dies beim gestrigen Nachholtermin gegen den FC Schwalbach fort. Nach einer relativ normalen und ruhigen ersten Spielhälfte überschlugen sich die Ereignisse in den zweiten fünfundvierzig Minuten und unter dem Strich ergab sich nach dem Schlusspfiff von Schiedsrichter Meba Karnapke ein gerechtes 2:2-Unentschieden. Aber der Reihe nach: Personell läuft es derzeit alles andere als optimal für die Staustufenelf, insbesondere auf der Torhüterposition will schon fast traditionell leider keine Ruhe einkehren. In der Winterpause verabschiedete sich Lorenz Schwabe in Richtung Südafrika (oder Köln… oder doch Hochheim?) und der verbliebene Stammkeeper Nico Wagner wird den FCE-Coaches Carsten Schmitt und Patrick Schuch verletzungsbedingt noch etwa vier Wochen fehlen. Somit musste also der Eddersheimer Abwehrchef Marco Silveira seine eigentlich in der C-Jugend beim FSV Frankfurt beendete Torwartkarriere noch mal aufleben lassen. Mit Tim Haslinger, Marc-Kevin Peter, Sebastian Schneider, Adrian Moreno und Sven Haslinger fehlten gestern fünf weitere, teilweise sehr wichtige Spieler – außerdem stand Kapitän Adrian Weil arbeitszeitenbedingt nicht für die Startformation zur Verfügung. Mit dessen Einwechslung nach etwa zwanzig Minuten und einem sehr zerfahrenen Beginn bekamen die Gastgeber das Spiel etwas besser in den Griff und gingen kurz darauf durch Patrick Ballarin mit 1:0 in Führung. Es war sicherlich kein fußballerischer Augenschmaus aber auf jeden Fall ein sehr intensives und abwechslungsreiches Derby. In der 2. Halbzeit bestätigte sich dann wieder einmal, dass es nichts gibt, was es nicht gibt. Ein Elfmeter für die Gäste aus Schwalbach in Verbindung mit einer Roten Karte wegen einer Notbremse ist hierbei nicht unbedingt eine Besonderheit – bezeichnend für die derzeitige Situation der A-Jugend des FCE ist allerdings, dass ausgerechnet Marco Silveira der Verursacher und sein Comeback zwischen den Pfosten somit nur von kurzer Dauer war. Zum Glück befindet sich mit Dè Vante Burnett ein weiterer ehemaliger Keeper im Kader, der sich folglich ab der 52. Spielminute das TW-Trikot überstreifte und zum Einstand halt mal kurz den fälligen Strafstoß parierte. Dem nunmehr aufkommenden Druck des FC Schwalbach in fast vierzigminütiger Unterzahl musste der FCE sich beugen und geriet im weiteren Spielverlauf mit 1:2 in Rückstand. Allerdings ist es sehr ärgerlich, dass die beiden Gegentreffer nach Standardsituationen fielen und somit nicht unbedingt der numerischen Überlegenheit der Gäste geschuldet waren. Vielmehr ließ man beim 1:1-Ausgleich abermals das Nachsetzen bei einem stark parierten Freistoß vermissen und beim Schwalbacher Führungstreffer nach einer Ecke stimmte die Zuordnung am langen Pfosten nicht. Man muss den Eddersheimer Jungs aber ein großes Kompliment aussprechen, denn insbesondere in den letzten zehn Minuten als in der Defensive auf eine Dreierkette umgestellt wurde, warf man noch mal sämtliche Kraftreserven in die Waagschale und erkämpfte sich den verdienten Ausgleich. Younes El Faki machte seine eher durchwachsene Leistung in der 90. Minute mit einem schönen Pass in den Lauf von Patrick Ballarin wieder gut, der mit seinem ersten Doppelpack für den FCE seine derzeit gute Form bestätigte. Der titelgewinnähnliche Jubel nach diesem Treffer kurz vor Spielende weckte sicher einige schlafenden Nachbarn an der Eddersheimer Staustufe nochmals auf und war ein versöhnlicher Abschluss eines wie bereits erwähnten sehr kuriosen Rückrundenauftaktes. Bleibt zu hoffen, dass sich bis zum nächsten Punktspiel am Samstag bei FT Wiesbaden die Personaldecke wieder etwas stabilisiert und die Mannschaft dort ansetzt, wo sie in den letzten zehn Minuten gestern Abend aufgehört hat: Mit Mut, Leidenschaft und unbändigem Siegeswillen alles dafür zu tun, um erfolgreich zu sein!

Schreibe einen Kommentar