Interview: Markus Wagner (Trainer FC Eddersheim II)

Der Mittelkreis sprach nach dem Beginn der Vorbereitung mit Markus Wagner über die vergangene Saison, Ziele und  Neuzugänge des FC Eddersheim II. Wagner verriet außerdem, wem er den Titel in der Kreisoberliga am meisten gönnen würde.

Mittelkreis: Warst du zufrieden mit der letzten Saison und was waren aus deiner Sicht die Highlights? Was blieb negativ hängen?

Wagner: Zufrieden war ich ganz klar mit der Hinrunde, in der wir mit dem dritten Platz mehr als unseren Soll erfüllt haben. Die Rückrunde war leider sehr ernüchternd, die wir einigen Aderlass in der Qualität hatten, aber auch in der Quantität. Highlights waren die Derby Siege gegen DJK Flörsheim.

Mittelkreis: Was versprichst du Dir von der kommenden Saison?

Wagner: In der kommenden Saison, wollen wir konstanter spielen und vor allem uns in der Defensive verbessern. Eine Zielvorgabe haben wir uns noch nicht gesetzt. Ich denke, sie wird ungefähr zwischen  Platz 5-9 liegen.

Mittelkreis: Inwieweit helfen euch die Neuzugänge weiter?

Wagner: Neuzugänge sind aus der A-Jugend Stefan Seidel im Tor, Stefan Springer als Innenverteidiger oder Sechser und Markus Wohlfeil als rechter Verteidiger oder im rechten Mittelfeld. Die Jugendspieler sollen erste Erfahrungen sammeln und sich weiterentwickeln. Zudem sind Mounir Rahmani (DJK Hochheim) für den Sturm und Mittelfeldspieler Sascha Behmüller (DJK Flörsheim) gekommen. Der Kader ist größer geworden und dadurch erhoffen wir uns einen stärken Konkurrenzdruck. Zudem ist der Kader der ersten Mannschaft wieder mit 24 Spielern besetzt, da werden wir auch immer wieder Unterstützung bekommen.

Mittelkreis: Wer sind aus Deiner Sicht die Favoriten in der Kreisoberliga für die kommende Saison?

Wagner: Ich habe nur einen Wunschmeister, das ist die SG Bremthal, was nicht gleichbedeutend ist, dass wir gegen sie nicht gewinnen wollen. Aber es wäre einfach nur gerecht. Aber einen echten Favoriten habe ich eigentlich nicht, da wir ja letztes Jahr gesehen haben, wie ausgeglichen die Kreisoberliga  war.

Schreibe einen Kommentar