Regionalliga Südwest: Petar Sliskovic schießt Mainz II zum Sieg, Eintracht II ohne Chance in Hoffenheim

Der FSV Mainz 05 II hat seinen Platz in der Spitzengruppe der Regionalliga Südwest weiter gefestigt. Am 18. Spieltag setzte sich die Mannschaft von FSV-Trainer Martin Schmidt beim Aufsteiger KSV Baunatal 2:0 (1:0) durch. Mainz-Torjäger Petar Sliskovic (36.) leitete den Erfolg der Gäste mit seinem Treffer vor dem Seitenwechsel ein. Sliskovic (50.) war es auch, der den Sieg mit seinem zweiten Tor der Begegnung nach dem Seitenwechsel unter Dach und Fach brachte. 21 Tore hat Torjäger Sliskovic zu diesem Zeitpunkt auf seinem Konto. Keiner in den ersten vier Ligen kommt an diesen Wert heran. Die Mainzer rangieren mit nur einem Zähler Rückstand hinter Tabellenführer SG Sonnenhof Großaspach auf Platz zwei. FSV-Angreifer Shawn Parker (71.) sah wegen einer Unsportlichkeit die Gelb-Rote Karte. Auch Baunatals Steffen Friedrich (88.) musste den Platz vorzeitig mit einer Gelb-Roten Karte wegen wiederholten Foulspiels verlassen. Für den KSV geht der Negativlauf weiter. Die Baunataler verloren ihre jüngsten fünf Partien und belegen weiter den vorletzten Platz.

Die Zweitvertretung von 1899 Hoffenheim hat ihre Heimserie fortgesetzt. Dank eines 4:0 (2:0) gegen Eintracht Frankfurt II siegten die Sinsheimer zum dritten Mal in Folge vor heimischem Publikum. Der dreifache Punktgewinn ließ die Mannschaft von 1899-Trainer Thomas Krücken auf einen Nicht-Abstiegsplatz springen. Kenan Karaman (15./34.) sorgte im ersten Durchgang mit einem Doppelpack für die Führung der Gastgeber, bevor Vincenzo Grifo (83./90.+1, Foulelfmeter) den Endstand markierte. Eintracht-Torwart Aykut Özer (90.) sah in der Schlussphase wegen einer Notbremse die Rote Karte. Die Eintracht rutscht durch die Niederlage wieder gefährlich nahe an die Abstiegszone heran und hat nur noch fünf Punkte Vorsprung auf den ersten möglichen Abstiegsplatz, den aktuell Hessen Kassel (19 Zähler) belegt.

Schreibe einen Kommentar