Regionalliga Südwest: Kickers Offenbach erwartet die kleine Eintracht zum Derby

Die U 23 von Eintracht Frankfurt, die gleichzeitig zum hessischen Derby beim Traditionsverein Kickers Offenbach gastiert, hatte mehr Zeit als der Großteil der Liga, um sich auf den 26. Spieltag vorzubereiten. Die Frankfurter Partie in der „englischen Woche“ beim SVN Zweibrücken wurde auf Mittwoch, 2. April (ab 18 Uhr) verschoben.
Der OFC, in dessen Reihen mit Giuliano Modica und Benjamin Pintol zwei ehemalige Spieler der Frankfurter Reserve kicken, möchte sich für die 1:3-Hinspielniederlage revanchieren. Doch die Voraussetzungen sind alles andere als günstig. Seit 396 Minuten wartet die Mannschaft von Trainer Rico Schmitt auf einen Torerfolg, in den vergangenen fünf Begegnungen gelang kein Sieg und außerdem weist der OFC nur noch zwei Zähler Vorsprung auf einen möglichen Abstiegsplatz auf. Immerhin sprangen zuletzt gegen die Spitzenmannschaft aus Großaspach und Mainz jeweils torlose Remis heraus.
„Wir wissen um die Brisanz des Duells mit der Eintracht und wollen endlich wieder einen Heimsieg einfahren“, sagt Offenbachs Cheftrainer Rico Schmitt. Wieder in das Mannschaftstraining eingestiegen ist Fabian Bäcker, der seinen grippalen Infekt überwunden hat. Auch Sturmkollege Christian Cappek hat seine Gelbsperre abgesessen.

Schreibe einen Kommentar