Regionalliga Südwest am Samstag: Das kleine Derby steht an – Eintracht Frankfurt II erwartet Kickers Offenbach

Nur 9,2 Kilometer trennen die Stadien der Zweitvertretung von Eintracht Frankfurt und der Offenbacher Kickers, die am heutigen Samstag (ab 14.00 Uhr) in der Mainmetropole zum Derby zu Gast sind. Für die Nachwuchsspieler der Eintracht wird es eine außergewöhnliche Kulisse. Über 5000 Zuschauer erwarten die Frankfurter zum Nachbarschaftsduell am Bornheimer Hang. „Für meine Spieler ist das eine nicht alltägliche Situation. Für sie ist es sicherlich etwas Besonderes. Wir freuen uns auf das Spiel“, sagt Eintracht-Trainer Alexander Schur. Mit dem jüngsten Sieg gegen den SVN Zweibrücken (3:0) hatten die Frankfurter ihre Niederlagen-Serie von vier Spielen beendet. „ Das macht sich auch im Training bemerkbar. Meine Mannschaft tritt nun wieder viel selbstbewusster auf“, so Schur. Der Ex-Profi muss vorerst auf Sven Hassler verzichten. Der Kapitän und erfahrenste Spieler der Eintracht muss nach zwei Leistenbrüchen operiert werden.

Auf beiden Seiten kommt es zu einem Wiedersehen. Die Eintracht-Spieler Ugur Albayrak, Jannik Sommer und Andre Fliess trugen in der Vergangenheit bereits das Trikot der Kickers. Mit Giuliano Modica und Benjamin Pintol treffen aber auch zwei Offenbacher auf ihren alten Verein. Die Kickers kämpften sich zuletzt durch drei Siege in Folge in die Spitzengruppe und rangieren nur zwei Punkte hinter Spitzenreiter Mainz 05 II auf Platz drei.

„Es ist für uns alle wieder ein absolutes Highlight, auswärts vor unseren Fans spielen zu dürfen. Die Unterstützung wird wieder einzigartig sein“, sagt OFC-Trainer Rico Schmitt voller Vorfreude. Außerdem gab es für Schmitt auch gute Nachrichten zur Personalsituation. Mittelfeldspieler Kevin Wittke steht seinem Trainer nach einer Verletzungspause wieder zur Verfügung. Denis (Sprunggelenkprobleme) muss dagegen noch pausieren.

Schreibe einen Kommentar