Interview: Stefan Käck (Trainer DJK Zeilsheim)

Nach dem bitteren Abstieg aus der Kreisliga A gehört die DJK Zeilsheim in der B-Liga zu den Top-Favoriten auf den Aufstieg. Trainer Stefan Käck hielt dem Verein auch nach dem Abstieg die Treue und stand nun dem Mittelkreis Rede und Antwort.

Mittelkreis: Wie bewertest Du das Abschneiden Deiner Mannschaft in der letzten Saison?

Käck: Das Positive war, dass unsere Mannschaft im letzten Viertel der Saison eine entschlossene Aufholjagd hingelegt hat. Sie hat gezeigt, was wirklich in ihr steckt und dass sie zu Unrecht am Tabellenende stand. Dass der Abstieg dennoch nicht zu verhindern war ist  schade, aber das Thema ist durch. Wir blicken nach vorne.

Mittelkreis: Was versprichst du Dir von der kommenden Saison mit der DJK Zeilsheim?

Käck: Wir betreten in der Kreisliga B Neuland. Wir möchten uns schnell orientieren und eine gute Rolle spielen. Vor allem möchten wir guten Fußball zeigen!

Mittelkreis: Welche Neuzugänge habt Ihr? Inwieweit helfen sie euch weiter…

Käck: Wir haben uns mit Spielern verstärkt, die der Mannschaft mehr Stabilität und auch neue Impulse geben werden. Michael Tischler (FC Lorsbach), Tim Rottke (Germania Weilbach II), Sergio Garcia-Sanchez (Germ. Okriftel), Bastian Reich (SV Kenzingen) und Askin Virit (Türk FC Hattersheim) passen sportlich, wie menschlich optimal zum bestehenden Kader. Der Konkurrenzkampf ist deutlich größer, als in der letzten Saison, somit erwarten wir uns auch eine Qualitätssteigerung beim internen Wettbewerb um die Stammplätze.

Mittelkreis: Welcher Abgang trifft Euch am schwersten?

Käck: Die A-Jugendlichen Michael Gutwein und Fabio D´Adamo hätten wir gerne gehalten, keine Frage. Beide Spieler versprechen sich jedoch bei ihren neuen Vereinen bessere Chancen. Ich drücke beiden die Daumen, dass sie ihre Ziele erreichen. Rachid Benamar legt aus gesundheitlichen Gründen eine längere Pause ein.

Mittelkreis: Wer sind aus Deiner Sicht die Favoriten für die kommende Saison?

Käck: Die Liga zeigt sich (für mich persönlich) auf den ersten Blick sehr ausgeglichen. Ich denke, dass es eine sehr interessante Saison wird, und wer am Ende vorne steht, wird es sich wohl verdient haben.

Schreibe einen Kommentar