Jugend MTK (U 7): Vatertagsturnier bei Viktoria Kelsterbach

Mittelkreis erreichte folgender Bericht von Viktoria Kelsterbach:

U7: Gruppensieg beim Vatertags-Turnier der Viktoria

Gegen FV Neuenhain ging es für Kelsterbach im ersten Spiel gegen alte Bekannte, gegen die in der jüngeren Vergangenheit immer Siege errungen wurden. Diesmal sah es etwas anders aus – die Kelsterbacher verschliefen das Auftaktspiel zu ihrem eigenen Vatertags-Turnier im wahrsten Sinne des Wortes und Neuenhain nutzte dies gnadenlos aus. Am Ende stand ein 0:2 zu Buche.

Gegen den FC Schwalbach waren die kleinen Kicker vom Untermain nun etwas besser im Spiel und gewannen ziemlich sicher mit 2:0. Die Tore erzielten Ahmet Tamer und Max Pfister. Der Anstieg der Betriebstemperatur  ließ sich beim dritten Spiel des Tages gegen Weiss Blau Frankfurt ablesen: 1:0 Max Pfister nach schönem Zuspiel von Carl Wiegand, 2:0 erneut Max mit einem unhaltbaren Freistoß, 3:0 und 4:0 Ahmet Tamer.

Im anschließenden Spiel gegen den FC Langen im ging ebenfalls Kelsterbach in Führung. Ahmet Tamer erzielte nach Vorlage von Max Pfister das 1:0. Nach einem abgefälschten Eckball von Max Pfister stand es 2:0, kurz bevor Langen einen Fehler der Kelsterbacher Abwehr zum Anschlusstreffer nutzte. Max Pfister machte aber nach starkem Dribbling klar, dass die Gastgeber hier als Sieger vom Platz gehen würden und erzielte souverän das 3:1 und somit auch den Endstand.

Nachdem Neuenhain in der Zwischenzeit zwei Unentschieden erreicht hatte, hatten es die Spieler um Frank Börner und Özkan Tamer dann wieder einmal selbst in der Hand das Turnier für sich zu endscheiden. Dazu mussten allerdings die letzten beiden Spiele gewonnen werden. Gegen die DJK Bad Homburg war allerdings aus Kelsterbacher Sicht der Wurm drin, zahlreiche Chancen der Gastgeber konnten nicht verwertet werden und das Spiel endete 0:0.

Das letzte Spiel gegen die DJK Hattersheim musste also definitiv gewonnen werden, wenn sich die Gastgeber wenigstens auf den Pokalrängen verabschieden wollten. In einem nun wieder sehr souveränen Auftritt eröffnete Max Pfister mit dem 1:0, Ahmet Tamer legte kurz darauf mit dem 2:0 nach. Den Schlusspunkt setzte, nach schönem Zuspiel von Max Pfister, dann ebenfalls Ahmet. Damit war zumindest Platz zwei so gut wie sicher für die G-Junioren der Kelsterbacher. Neuenhain konnte nun gegen den FC Schwalbach alles klar machen und sich den Turniersieg holen. Zur allgemeinen Überraschung ging jedoch dieses Spiel knapp mit 1:0 an Schwalbach.

Die Freude war große bei Spielern, Trainern und Eltern, dass es der U7 der Viktoria also am Ende doch gelungen war, den Gruppensieg zu erringen. Die Spieler hatten sich schon mit dem zweiten Platz abgefunden gehabt, wurden aber dann bei der Siegerehrung um so schöner mit dem ersten Platz überrascht. Die ersten Gratulanten waren der Kelsterbacher Bürgermeister Manfred Ockel, der Vorsitzenden der Viktoria, Udo Würz und der ehemalige Profispieler von Eintracht Frankfurt, Alexander Schur.

Es spielten: Lukas Börner, Maximilian Preisendörfer, Ahmet Tamer (6), Younes Kaddouri, Nasir Bosehmad, Fayssal El Ouafi, Salim Kalboussi, Ayse Serefli, Ben Wiegand, Carl Wiegand und Max Pfister (6)

Schreibe einen Kommentar