Regionalliga Südwest: Vorstandssprecher Wilhelmi tritt bei Eintracht Trier zurück

Ernst Wilhelmi ist nicht mehr Vorstandssprecher von Eintracht Trier. „Seit Monaten bin ich Anfeindungen von Teilen des Umfeldes ausgesetzt, die bis weit in den privaten und geschäftlichen Bereich und oft weit unter die Gürtellinie gehen“, begründete der 50-Jährige, der insgesamt neun Jahre bei der Eintracht im Amt war, seinen sofortigen Rücktritt. Der Unternehmer kündigte jedoch an, sich weiterhin als Sponsor und Gönner für die Moselstädter zu engagieren. „Er war ein wesentlicher Träger des Vereins, der nur sehr schwer zu ersetzen sein wird“, sagte Triers Aufsichtsratsmitglied Andreas Garnier. Bis zur nächsten Mitgliederversammlung, die im Frühjahr 2015 stattfinden soll, wird Geschäftsführer Jens Schug den verbliebenen Trierer Vorstandsmitgliedern Roman Gottschalk und Harry Thiele zur Seite stehen.

Schreibe einen Kommentar