Regionalliga Südwest: Trier bleibt auch gegen Pirmasens ohne Torerfolg – Neckarelz siegt bei den „Roten Teufeln“

Ebenfalls 0:0 endete das Aufeinandertreffen zwischen Eintracht Trier und dem Aufsteiger FK Pirmasens. Für die Gastgeber, die seit vier Spieltagen sieglos sind, war es bereits das vierte torlose Remis in dieser Spielzeit. Der Neuling aus Pirmasens konnte von den vergangenen sechs Begegnungen keine für sich entscheiden.
Der 1. FC Kaiserslautern II ist in der Regionalliga Südwest im fünften Heimspiel in Folge sieglos geblieben. Die „Roten Teufel“ unterlagen der SpVgg Neckarelz am 17. Spieltag 1:2 (1:1). Damit verschafften sich die Gäste, die nur noch einen Zähler hinter der FCK-Reserve zurückliegen, Luft vor der Abstiegszone.
Die Führung von Neckarelz durch Niklas Horn (29.) konnte Manfred Osei-Kwadwo (43.) ausgleichen. Kurz nach der Halbzeit entschied Sebastian Szimayer (50.) die Partie zu Gunsten der SpVgg, die zuvor dreimal hintereinander sieglos geblieben war. FCK-Torschütze Osei-Kwadwo (88.) kassierte „Rot“ wegen einer Tätlichkeit.

Schreibe einen Kommentar