Regionalliga Südwest: Schlusslicht Koblenz will Negativserie stoppen

Nach vier Niederlagen in Serie gastiert die TuS Koblenz am Freitag (ab 19.00 Uhr) beim SV Waldhof Mannheim. Seit acht Begegnungen wartet die TuS auf einen dreifachen Punktgewinn, ist mit nur 13 gesammelten Zählern Tabellenschlusslicht. Ein Dreier in der Partie beim SVW wäre notwendig, um den Anschluss an das „rettende Ufer“ nicht frühzeitig zu verlieren. Nicht zur Verfügung steht Stürmer Angelo Hauk, der nach seiner Gelb-Roten Karte aus dem Spiel bei der U 23 der TSG Hoffenheim (0:2) seine Sperre absitzen muss.

Die Mannheimer wollen ihren Vorsprung vor der Abstiegszone möglichst weiter ausbauen. Zuletzt holte die Mannschaft von SVW-Trainer Kenan Kocak einen 0:3-Halbzeitrückstand auf und sicherte sich ein 3:3 beim FC Nöttingen. „Uns sind drei kapitale Fehler unterlaufen. In der zweiten Halbzeit haben wir aber noch einmal alles aus uns herausgeholt und uns das Unentschieden verdient. Gegen Koblenz müssen aber jetzt drei Punkte her, um die untere Tabellenhälfte zu verlassen“, sagt Lutz Radojewski, Mittelfeldspieler der Blau-Schwarzen. Gegen Koblenz fehlen Sebastian Lindner (fünfte Gelbe Karte) und Marcel Seegert, der nach seiner Gelb-Roten Karte aus der Partie in Nöttingen ebenfalls gesperrt ist.

Schreibe einen Kommentar