Regionalliga Südwest: Kassel auf dem Betzenberg

Die Formkurve des 1. FC Kaiserslautern II zeigt vor dem Vergleich mit Hessen Kassel nach unten. Einen von zwölf Punkten holte der FCK aus den zurückliegenden vier Spielen. Dabei gelang kein eigener Treffer. Zu Hause gab es drei Niederlagen hintereinander. Kassel holte zwar sechs Punkte in den vergangenen drei Begegnungen, blieb aber in der Fremde zweimal ohne Punktgewinn.
„Ich sehe uns auf dem richtigen Weg“, so KSV-Trainer Matthias Mink. „Entscheidend ist, dass wir daran arbeiten, noch stabiler und konstanter zu werden. Wir lassen uns von den zurückliegenden Ergebnissen der FCK-Reserve nicht täuschen. Der Gegner verfügt über hohe Qualität“, sagt Mink, der auf Rechtsverteidiger Sergej Schmik (Innenbandverletzung) verzichten muss

Schreibe einen Kommentar