Regionalliga Südwest: Hessen Kassel erwartet Kickers Offenbach zum Auftakt!

Am heutigen Freitag eröffnen der KSV Hessen Kassel, Titelträger aus der Premieren-Spielzeit 2012/2013, und der aktuelle Meister Kickers Offenbach ab 19.00 Uhr mit einem prestigeträchtigen Hessenderby die neue Spielzeit. Die Kickers starten im Auestadion einen neuen Anlauf in Richtung 3. Liga. Erst in der Aufstiegsrunde war der OFC Ende Mai am Nordost-Meister und jetzigen Drittligisten 1. FC Magdeburg gescheitert (0:1/1:3).

Nach dem knapp verpassten Sprung in Liga drei will der frühere Bundesligist Kickers Offenbach auch in der bevorstehenden Saison der Regionalliga Südwest oben mitspielen und direkt zu Beginn beim KSV Hessen Kassel möglichst den ersten Dreier einfahren. OFC-Trainer Rico Schmitt versucht jedoch, die Erwartungen einzudämpfen. „Das Jahr nach einem verpassten Aufstieg ist immer sehr schwierig. Aber wir werden als Favorit gesehen und wollen dieser Rolle auch gerecht werden“, so Schmitt.

In Kassel haben die Kickers noch etwas gutzumachen, gingen die beiden letzten Vergleiche mit den „Löwen“ im Viertelfinale des Hessenpokals und am letzten Spieltag der abgelaufenen Saison doch jeweils 0:1 verloren. Beide Mannschaften testeten zum Abschluss gegen höherklassige Gegner. Der KSV zog sich beim 0:2 gegen den Bundesligisten Hamburger SV achtbar aus der Affäre, der OFC erkämpfte gegen den spanischen Zweitligisten RCD Mallorca ein 1:1.

Insgesamt 13 Südwest-Trainer sehen die Offenbacher laut der Trainer-Umfrage erneut als Meisterschaftsaspiranten. Nur Vize-Meister 1. FC Saarbrücken (15 Nennungen), der am Samstag (ab 14.00 Uhr) mit seinem neuen Trainer Falko Götz die Zweitvertretung des SC Freiburg im Ludwigspark empfängt, wird noch höher gehandelt als der Titelverteidiger.

Der Tabellendritte der abgelaufenen Saison, die SV 07 Elversberg, ist zu Beginn am Sonntag (ab 14.00 Uhr) beim SV Eintracht Trier gefordert. Auch dort kommt es zu einem Trainer-Debüt. Der ehemalige Bundesliga-Profi Michael Wiesinger, unter anderem Deutscher Meister und Champions League-Sieger mit dem FC Bayern München, nimmt erstmals bei einem Liga-Spiel auf der Elversberger Bank Platz. Für Roland Seitz, Sportdirektor bei den Saarländern, ist es die Rückkehr zu seine frühere Wirkungsstätte.

Außerdem kommt es zu einem Duell zweier Aufsteiger. Der TSV Steinbach gastiert bereits am Samstag (ab 14.00 Uhr) beim Bahlinger SC. TSV-Trainer Peter Cestonaro weiß, warum es so wichtig ist, gut aus den Startlöchern zu kommen. „Ein erfolgreicher Auftakt kann eine Mannschaft beflügeln und zu ungeahnten Kräften kommen lassen“, so der 61-jährige Ex-Profi.

Die beiden weiteren Liga-Neulinge treten jeweils auswärts an. Der SV Spielberg gastiert am Samstag (ab 14.00 Uhr) bei der SpVgg Neckarelz. Saar 05 Saarbrücken ist am Sonntag (ab 14.00 Uhr) bei der U 23 der TSG Hoffenheim zu Gast.

Schreibe einen Kommentar