Regionalliga Südwest: FC Nöttingen erwartet FC-Astoria Walldorf im Aufsteigerduell

In einem Aufsteigerduell treffen am Freitag (ab 19.00 Uhr) zum Abschluss der Hinrunde in der Regionalliga Südwest der FC Nöttingen und der FC-Astoria Walldorf aufeinander. Am 17. Spieltag geht es für die Gastgeber darum, den Kontakt zum sicheren Tabellenmittelfeld nicht abreißen zu lassen. Aktuell rangiert die Mannschaft von FCN-Trainer Michael Wittwer, die in der vergangenen Saison in der Oberliga Baden-Württemberg hinter dem Meister aus Walldorf den zweiten Tabellenplatz belegt und den Aufstieg über die Relegation geschafft hatte, auf Rang 14.
Gegen den Mitaufsteiger aus Walldorf kann der 47-Jährige wieder auf seinen treffsichersten Angreifer Michael Schürg (acht Tore) zurückgreifen. Der 30-Jährige hatte zuletzt beim SC Freiburg II (2:5) wegen einer Knöchelverletzung gefehlt. Mit Leutrim Neziraj hat Ex-Profi Wittwer auch einen Spieler in seinen Reihen, der erst zu Beginn dieser Saison vom FC Astoria nach Nöttingen zurückgekehrt war.
Während es für Walldorf vor eigenem Publikum noch nicht optimal läuft (zehn Punkte aus acht Spielen), stellt der FCA die viertbeste Auswärtsmannschaft der Liga. Seit drei Partien auf fremden Plätzen sind die Blau-Weißen ungeschlagen, holten dabei sieben Zähler. Walldorfs Trainer Michael Born („Beide Mannschaften kennen sich bestens.“) muss gleich auf zwei gelbgesperrte Spieler verzichten. Sowohl Andreas Schön als auch Nico Hillenbrand sahen am vergangenen Spieltag (0:2 gegen den SVN Zweibrücken) ihre fünfte Gelbe Karte.

Schreibe einen Kommentar