Regionalliga Südwest: Eintracht Trier fordert den Spitzenreiter Kickers Offenbach

Mit einigen Personalproblemen geht Eintracht Trier am heutigen Freitag (ab 19.30 Uhr) in die Begegnung gegen den aktuellen Spitzenreiter Kickers Offenbach. Zu den langzeitverletzten Michael Dingels und Matti Fiedler sind nun noch die schwer am Knie und Sprunggelenk verletzten Holger Lemke und Ajdin Zeric gekommen. Außerdem muss Außenverteidiger Robin Koch nach seiner Gelb-Roten Karte in Nöttingen (1:3) passen.
Der Respekt vor dem Tabellenführer, der die zurückliegenden zwölf Meisterschaftsspiele nicht verloren hat, ist groß. „Der OFC ist eingespielt, hat clevere, zweikampfstarke Spieler, aber auch gute Fußballer in den Reihen“, so Eintracht-Trainer Peter Rubeck. „Offenbach holte bisher 32 von 39 möglichen Punkten. Alleine das sagt alles über die Stärke aus.“

Schreibe einen Kommentar