Regionalliga Südwest: Baunatal will Negativserie gegen Hoffenheim beenden

Beim zuletzt neunmal in Serie punktlosen KSV Baunatal will die Zweitvertretung von 1899 Hoffenheim gleichzeitig ihren ersten Sieg seit einem Monat einfahren. In den vergangenen vier Partien musste die Mannschaft von Trainer Marco Wildersinn drei Niederlagen hinnehmen. Lediglich gegen Tabellenführer Kickers Offenbach (2:2) sicherten sich die Blau-Weißen einen Punktgewinn.
Während die Hoffenheimer Hintermannschaft mit erst 19 Gegentoren zu einer der sichersten Abwehrreihen der Liga gehört, kassierte kein anderer Verein so viele Tore wie Baunatal. Bereits 47 Mal musste KSV-Torwart Niklas Hartmann den Ball aus dem eigenen Netz holen. Beide Trainer müssen jeweils einen gesperrten Spieler ersetzen. Bei Baunatal fehlt Mario Wolf wegen einer Roten Karte (noch zwei Spiele Sperre), auf Seiten der Sinsheimer muss Baris Atik wegen einer Gelbsperre aussetzen.

Schreibe einen Kommentar