Verbandsliga Süd: Verkehrte Welt in der Verbandsliga Süd

Am dritten Spieltag strauchelten zahlreiche Favoriten in ihren Duellen mit Aufsteigern oder Teams die niemand so wirklich auf der Rechnung hatte. So schaffte beispielsweise der FC Fürth gegen RW Frankfurtden ersten Saisonsieg. Zu Hause besiegte der Aufsteiger den Hessenliga-Absteiger mit 1:0. Frank Ester verwandelte in der 73. Minute einen Foulelfmeter zum Siegtreffer.

Auch der KSV Klein-Karben patzte bei Aufsteiger TS Ober-Roden. Der weiterhin ungeschlagene Neuling in der Verbandsliga Süd zeigte zu Hause eine starke Leistung und verdiente sich den späten Siegtreffer.

Auch der große Favorit der Liga, Kickers Obertshausen ging auf dem heimischen Sportplatz gegen die bis dato nur mit einem Punkt gestartete SG Anspach unter. Das 1:2 bedeutete für Obertshausen nach zwei Siegen zum Start den ersten Dämpfer.

Neuer Tabellenführer ist der SV Darmstadt 98 II. Die Reserve des Drittligisten schaffte im dritten Spiel den zweiten Sieg. Gegen die TGS Jügesheim gab es ein 3:1.

Die bis zum gestrigen Sonntag so starken Bensheimer vom FC mussten bei der Usinger TSG antreten und kamen gleich mit 0:3 unter die Räder.

Eintracht Wald-Michelbach gewann mit dem selben Ergebnis zu Hause gegen den FC Alsbach und ist mit sechs Punkten und der besten Tordifferenz Zweiter hinter Darmstadt II.

Die Ergebnisse am dritten Spieltag zeigen, dass die Verbandsliga Süd in der Saison 2012/13 sehr ausgeglichen zu sein scheint. Jeder kann jeden schlagen und sowohl das Rennen um den Klassenverbleib als auch die Meisterschaft werden wohl lange offen bleiben.

Schreibe einen Kommentar