Verbandsliga Süd: RW Frankfurt startet mit einem 2:2 gegen die SG Bruchköbel

Das 2:2 beim letztjährigen Tabellenzwölften war für den Hessenliga-Absteiger nicht Fisch und nicht Fleisch. Der ehrgeizige Trainer Benny Sachs musste sich eher über zwei verlorenen Punkte ärgern.Auch wenn RW Frankfurt in der Fremde früh  durch einen von Patrick Gürser verwandelten Foulelfmeter in Führung ging (2./Turgay Akbulut war gefoult worden), lag die neu zusammen gewürfelte Mannschaft von RW Frankfurt zur Pause mit 1:2 in Rückstand.

Durch einen Doppelschlag in der zehnten und fünfzehnten Minute brachten Marius Dickerhoff und Alexander Blocher den erfahrerneren Verbandsligisten zurück ins Spiel und auf die Siegerstrasse.

Diese verließen die Hausherren erste wieder, als die beiden Protagonisten, die schon beim 1:0 für RW Frankfurt beteiligt waren, wieder ihr gutes Zusammenspiel unter Beweis stellten.

Patrick Gürser bediente diesmal in der 73. Minute nach einem Doppelpass seinen Kollegen Turgay Akbulut, der zum nicht unverdienten 2:2 ausglich.

Schreibe einen Kommentar