Verbandsliga Süd: Heute können sich drei Teams im Tabellenkeller freischwimmen

Sowohl Hessenliga-Absteiger, RW Frankfurt, als auch der FC Alsbach und der SC Dortelweil blieben in den bisherigen drei Spielen ohne Sieg. Damit ist sind die drei Vereine das einzige bisher sieglose Trio. Heute greift die Mannschaft von Trainer Benny Sachs um 15 Uhr gegen die Sportfreunde Seligenstadt wieder an. Bisher konnte nur im ersten Spiel gegen Tabellenführer, SG Bruchköbel gepunktet werden (2:2), die übrigen beiden Spiele gingen verloren.

Damit RW Frankfurt gegen die favorisierten Sportfreunde Seligenstadt, die bisher auf Rang neun mit vier Punkten ebenfalls hinter den Erwartungen zurück blieben, am heimischen Brentano-Bad nicht selbst baden geht, bedarf es einer Leistungssteigerung.

Festigen wollen sich auch der Tabellenletzte, FC Alsbach, und Aufsteiger SC Dortelweil. Die Mannschaft von Trainer Markus Beierle führte im Derby gegen den FV Bad Vilbel schon mit 3:1, ließ sich am Ende aber noch die Butter vom Brot nehmen – 3:3 lautete der Endstand.

Damit dies heute bei hochsommerlichen Temperaturen nicht erneut passiert, muss der SC Dortelweil ab 17 Uhr in Alsbach alle Kräfte bündeln und die nötige Konzentration bis zum Schlusspfiff wahren.

RW Frankfurt tritt schon in wenigen Stunden, um 15 Uhr am Brentano-Bad gegen die Sportfreunde Seligenstadt an.

Schreibe einen Kommentar