Verbandsliga Süd: Gleich vier Teams mit vier Punkten nach zwei Spielen an der Spitze

Die Ergebnisse vom gestrigen geteilten, zweiten Spieltag der Verbandsliga Süd brachten drei Unentschieden, zwei deutliche Siege und die zweite Niederlage im zweiten Spiel für Aufsteiger SC Dortelweil. Dasses der Neuling in der Verbandsliga schwer haben wird, die Klasse zu halten, bestätigte die 2:4-Niederlage bei Eintracht Wald-Michelbach. Wie schon gegen den KSV Klein-Karben glich der SC Dortelweil einen frühen Rückstand durch Marcel Bittner aus, musste dann aber noch vor der Pause das 1:2 hinnehmen.

Der Aufsteiger aus der Gruppenliga Frankfurt West bewies auch im zweiten Spielabschnitt Moral und glich durch Dardan Krasniqi erneut aus. Dem 2:2 ließ Eintracht Wald-Michelbach das 3:2 folgen und legte das 4:2 zur Entscheidung nach.

Den ersten Sieg der noch jungen Saison konnte außerdem die SG Bruchköbel feiern. Durch das klare 3:0 bei der SG Anspach rutschte Bruchköbel nach dem 2:2 im ersten Spiel gegen RW Frankfurt zumindest für einen Tag an den Sonnenplatz der Verbandsliga Süd.

Ebenfalls 3:0 hieß es im Heimspiel der TGS Jügesheim. Gegen die Usinger TSG triumphierte der neue Tabellensiebte klar und konnte nach der 1:3-Schlappe gegen die Sportfreunde Seligenstadt Wiedergutmachung betreiben.

Im Derby zwischen dem KSV Klein-Karben und dem FV Bad Vilbel gab es keinen Sieger. Die leicht favorisierten Gastgeber ließen zu viele Chancen liegen und mussten am Ende mit der Punkteteilung leben. Auch der FV Bad Vilbel hatte jedoch Möglichkeiten das Spiel zu seinen Gunsten zu entscheiden. Ebenfalls Unentschieden endeten die Partien Spvgg. Neu-Isenburg gegen TS Ober-Roden (2:2) und FC Alsbach gegen den SV Darmstadt 98 II (ebenfalls 2:2). Somit ist Bruchköbel Erster, Bad Vilbel Zweiter, der SV Darmstadt 98 II Dritter und der KSV Klein-Karben Vierter.

Schon heute kann sich die Konstellation in der Tabelle aber wieder ändern (der Mittelkreis berichtete in der Vorschau über die zweite Hälfte des zweiten Spieltags!)

Schreibe einen Kommentar