Verbandsliga Mitte: Viktoria Kelsterbach gewinnt auch in Breidenbach

Herren I: FV 09 Breidenbach – Vikt. Kelsterbach 1:2 (1:2)

Die Kelsterbacher Viktoria setzte im Spiel beim Tabellendritten ein Ausrufezeichen und nahm am drittletzten Spieltag der Verbandsliga-Mitte im Stile einer Spitzenmannschaft gleich alle drei Zähler aus dem Gunterstal-Stadion mit auf die 133 km lange Heimreise.

Die Partie war dabei so wechselhaft, wie das Wetter, die erste Halbzeit ging klar an die Horst-Schützlinge, in Halbzeit zwei drückten die Gastgeber, ohne dass der Erfolg der Viktoria aber letztlich wirklich gefährdet wurde, da die aufmerksame Defensive hundertprozentige Torchancen der Gastgeber trotz Feldüberlegenheit nicht zuließ.
Nach 93 Spielminuten stand daher ein verdienter 2:1 Auswärtssieg für die Untermainstädter, die in der vorigen Saison noch mit 0:6 deutlich das Nachsehen hatten und bislang erst ein einziges Spiel im Westen des Landkreises Marburg-Biedenkopf für sich entscheiden konnten.

Die Viktorianer erwischten bei Sonnenschein einen Traumstart auf dem idyllisch gelegenen Rasenplatz. Konsequentes Pressing brachte nach drei Minuten die Balleroberung im Mittelfeld. Das Spielgerät gelangte auf die linke Seite, wo Marc Eichfelder auf und davon sprintete, auf den mitgelaufenen Dominic Machado durchsteckte und der frisch verheiratete Rekordtorschütze verwandelte eiskalt in die lange Ecke zur frühen 1:0-Führung.

Nach 23 Minuten hätte Manuel May das Ergebnis erhöhen können, doch der Kapitän scheiterte mit einem Foulelfmeter an FV-09-Keeper Tobias Dünnhaupt, nachdem zuvor der agile Christopher Krause im Strafraum von den Beinen geholt wurde. In der Folge wechselte das Wetter, der Himmel öffnete seine Schleusen, doch das Spielgeschehen blieb unverändert. Die Viktoria zeigte sich unbeeindruckt und wurde für ihr schnelles und direktes Spiel nach 35 Minuten mit dem 0:2 belohnt, als Christopher Krause auf die Reise geschickt wurde, den Torwart umspielte und anschließend ins leere Tor schob.

Durch einen Konter wäre sechs Minuten später beinahe das 0:3 entstanden, doch das Zuspiel von Chris Krause rettete Max Jakob Hinterlang in letzter Sekunde vor dem einschussbereiten Julien Antinac. Statt dessen fiel im Gegenzug der Anschlusstreffer für die Breidenbacher, als sich Simon Reiprich energisch durchsetzte und den Ball an Dominique Groß vorbei im Tor unterbrachte (43.).

Nach dem Wechsel regnete es in Strömen und die Gastgeber drückten auf dem immer tiefer werdenden Geläuf auf den Ausgleich, doch Kapitän und Torjäger Felix Baum fand mit seinen Mitspielern nur ganz selten eine Lücke in der Defensivabteilung der Viktorianer, ohne dass dabei allerdings hundertprozentige Torchancen herauskamen.
Offensiv meldeten die Gäste sich in der 77. Minute in der Partie zurück, als sich Christopher Krause auf der linken Seite durchsetzte, mehrfach verzögerte, ehe sein Zuspiel auf Dominic Machado folgte, der allerdings zu genau zielte und nur den Innenpfosten anvisierte. Sechzig Sekunden später musste die Viktoria ein letztes Mal um den Erfolg bangen, doch Felix Baum traf nur das Außennetz, so dass die Stimmung unter den Akteuren auf der Heimreise dementsprechend freudig ausfiel und die zumindest 19-stündige Rückkehr an die Tabellenspitze ausgiebig und gut gelaunt gefeiert wurde. Einen Glückwunsch gibt es auch für Jonas Lölkes, der sein Verbandsliga-Debüt im Trikot der Untermainstädter feierte.

Trainer Ralf Horst bescheinigte seiner Mannschaft nach Spielende einen verdienten Erfolg. „In der ersten Halbzeit haben wir es sehr gut gemacht, sind früh in Führung gegangen, hätten per Elfmeter erhöhen und nach dem zweiten Tor sogar noch ein drittes folgen lassen können. Der Gegentreffer war die einzige Chance der Breidenbacher, die sie dann auch gleich genutzt haben. In der zweiten Halbzeit sind uns dann langsam die Kräfte geschwunden, wir hatten aber dennoch die beste Chance wieder auf unserer Seite. Der Sieg war ein hartes Stück Arbeit und ein weiterer wichtiger Schritt für uns“, so Horst.

Zum Einsatz kamen: Dominique Groß – Marcel Tschakert, Timo Gürtler, Robert Brück, Steven Muehl – Manuel May, Jonas Scheitza, Marc Eichfelder (78. Jan-Sebastian Uth), Christopher Krause – Dominic Machado (80. Philipp Langelotz), Julien Antinac (88. Jonas Lölkes).

Tore:
0:1 Dominic Machado (3.)
0:2 Christopher Krause (35.)
1:2 Simon Reiprich (43.)
Gelbe Karten: Michael Heinz (Breidenbach) – Manuel May, Julien Antinac, Steven Muehl, Jonas Scheitza, Christopher Krause (Viktoria).
Rote Karte: Dennis Brandl (83., FV Breidenbach)
Schiedsrichterin: Andrea Rath (Finnentrop)

Schreibe einen Kommentar