Interview: Christian Trupkovic (Sportlicher Leiter Viktoria Kelsterbach, Verbandsliga Mitte)

Er ist quasi auch ein Neuzugang bei Viktoria Kelsterbach. Vor dem Rundenstart in der Verbandsliga Mitte am kommenden Sonntag beim FSV Braunfels sprach der Mittelkreis mit Christian „Ossi“ Trupkovic – der nun einen Teil der Sportlichen Leitung – gemeinsam mit Christian Kreil – beim letztjährigen Relegationsteilnehmer bildet.

Mittelkreis: Wie kam es eigentlich dazu, dass Du nun in Kelsterbach in der Sportlichen Leitung arbeitest?

Christian  Trupkovic: Die Viktoria war auf der Suche nach einer neuen sportlichen Leitung, da die Anforderungen von Jahr zu Jahr wachsen und so wurde ich empfohlen. Da ich nun seit Dezember 2011 mehr oder weniger ohne Engagement im Fußball tätig war, war ich mehr oder weniger auf dem Markt verfügbar und auch irgendwie wieder „geil“, ein Ehrenamt in dieser Position auszuüben. Die letzten drei Jahre habe ich bei der SG BW Schneidhain/ KL-HTK mit zwei !!!! Aufstiegen als inoffizieller Co-Trainer, gute Seele und Stanby-Spieler verbracht und war somit nie wirklich weg vom Markt. Und im MTK bin ich sowieso bekannt bin wie ein „bunter Hund“, sodass ich mich sehr schnell wieder einleben konnte, sehr gute Gespräche mit den Verantwortlichen und dem Trainerteam von der Viktoria geführt habe (man war sofort unisono) und bereit war, mir das entgegen gebrachte Vertrauen mit meiner Zusage zu bestätigen.

Mittelkreis: Gemeinsam mit Christian Kreil teilst Du Dir den Posten des Sportlichen Leiters. Wie funktioniert die Zusammenarbeit?

Christian  Trupkovic: Dadurch, dass wir beide den schönsten Vornamen der Welt haben, unterscheiden uns „nur“ die Spitznamen – Kreili & Ossi – jeder Verein im MTK wäre froh auch nur einen dieser beiden „Christians“ in seinen Reihen zu haben. Die Viktoria hat das Glück beide zu haben, wobei wir beide nur zu 50% „tätig“ sind und einander nicht neiden, sind wir zusammen unschlagbar! Kreili ist ein echt sehr sympathischer Zeitgenosse und die Zusammenarbeit ist einfach überragend !!! Ich habe in der kurzen Zeit in der ich mit ihm zusammen arbeite, schon einiges erlebt und ich denke und hoffe, dass es noch lange nicht das Ende ist.

Mittelkreis: Wie lautet das Fazit Deiner ersten Vorbereitung bei der Viktoria?

Christian  Trupkovic: Es ist beeindruckend, wie die Mannschaft von Ralf Horst und seinem Trainerteam geführt wird, welche Qualität an den Tag gelegt und gefordert wird. Wie diszipliniert die Spieler sind und der ganzen Umgang miteinander und untereinander ist sehr sehr familiär und respektvoll. Am meisten hat mich beeindruckt, wieviel möglich ist mit ganz wenig Mitteln, wenn man will und damit meine ich nicht den Kelsterbacher Sportpark oder das Trainings-Equipment.

Mittelkreis: Seid ihr bereit für Braunfels?

Christian  Trupkovic: Ja, weil wir wissen, alles dafür getan zu haben, was in unsere Macht stand. Mit anderen Worten: Ja, wir haben unsere Hausaufgaben erledigt.

Mittelkreis: Was traust Du der Viktoria in der kommenden Saison zu?

Christian  Trupkovic: Mich würden viel mehr die Antworten von den anonymen Mitlesern interessieren, was sie von der Viktoria in der kommenden Saison, wegen der abgelaufenen Saison, erwarten (lacht).
Ich traue der Viktoria zu, dass sie wieder eine sehr gute Saison spielt. Den Spielern wünsche ich, dass sie verletzungsfrei bleiben und dass das Trainerteam immer ein glückliches Händchen hat, denn ohne all das nutzt die beste Vorhersage nichts.

6 Kommentare von "Interview: Christian Trupkovic (Sportlicher Leiter Viktoria Kelsterbach, Verbandsliga Mitte)"

  1. Fan's Gravatar Fan
    1. August 2015 - 11:40 | Permalink

    Der Satz „jeder Verein im MTK wäre froh auch nur einen dieser beiden ´Christians´ in seinen Reihen zu haben“ ist extrem grenzwertig!

    • Fragender's Gravatar Fragender
      3. August 2015 - 08:11 | Permalink

      Nochmal..wer ihn kennt weiß , das er jeden Kollegen im Kreis schätzt und achtet (deren Arbeit!) und dies nicht negativ gegenüber anderen Vereinsvertreten gemeint ist.

  2. Zuschauer's Gravatar Zuschauer
    1. August 2015 - 10:16 | Permalink

    @Juan: Du solltest ihn besser kennen…dann würdest Du auch seine Aussagen verstehen .In manchen steckt Ironie in manchem einfach Überzeugung. Er stellt sich nie in den Vordergrund , bei Ihm steht das TEAM als ganzes an Nummer 1.Sein Fachwissen was den Fussball ( Regional )betrifft ist 1 A, was nicht jeder von sich sonst sagen kann.
    Also erst einmal näher kennenlernen oder informieren dann …

    Er arbeitet egal wo er war sehr Professionell. In Lorsbach zu seiner Zeit war eine super Mannschaft vorhanden, sowie das Gehaltsgefüge war immer angepasst…als er weg war…schau wo sie jetzt gelandet sind und welche „Truppe“ da am Start ist.

    Kelsterbach hat mit ihm sowie auch mit „Kreili“ ein super Team am Start. Es passt zu den Strukturen des Vereins wie die Faust auf´s Auge.

    mit sportlichem Gruß

    Ex-Spieler

    • Juan's Gravatar Juan
      3. August 2015 - 07:13 | Permalink

      Das mag ja sein! Aber man muss davon ausgehen, dass manche Leser einen nicht kennen. Das sollte einem als sportlichem Leiter bewusst sein – Ironie hin oder her.

      So ein Interview würde man von Christian Kreil nie lesen! Ich kann nur das einschätzen, was ich lese. Und das passt mal gar nicht zur Viktoria!

  3. Turan Kaymakci's Gravatar Turan Kaymakci
    31. Juli 2015 - 13:13 | Permalink

    Ossi ich wünsche euch allen viel erfolg für die neue Saison ich bin mir sicher das ihr wieder oben mitspielen werdet Ralf ist ein super Trainer die Mannschaft ist unter ihm gut gereift trotz das die Mannschaft noch so jung ist.
    Was deine Person angeht du bist der beste Spielausschuss den ich kenne und mit Christian Kreil seit ihr ein super Team.
    LG Turan K.

  4. Juan's Gravatar Juan
    31. Juli 2015 - 09:46 | Permalink

    Was hat die Viktoria da für einen Selbstdarsteller verpflichtet? Passt gar nicht zu dem seriösen Bild des Vereins – Sorry!

Schreibe einen Kommentar