Kreisoberliga Wiesbaden: Was passiert mit dem FC Bierstadt?

Mit dem 1:1 Remis im letzten Gruppenliga-Relegationsspieltag bei der TuS Löhnberg hängt der FC Bierstadt immer noch zwischen den Welten, denn nach wie vor ist unklar in welcher Liga die Mannschaft zur kommenden Saison auflaufen wird.

Sportlich belegt man den zweiten Platz hinter dem sicheren Aufsteiger aus Löhnberg. Abgestiegen ist schon sicher der SV Frauenstein, der zur neuen Saison in der Kreisoberliga an den Start gehen muss. Die Ungewissheit ist weiterhin vorhanden, weil sich erst bis zum 30.6. die Entscheidung eines möglichen freiwilligen Rückzugs des RSV Würges aus der Verbandsliga herausstellen wird. Die Mitgliederversammlung hat sich schon seit geraumer Zeit für diesen Rückzug ausgesprochen, da die finanziellen Mittel im Verein nicht vorhanden sind, um den Spielbetrieb in der Verbandsliga oder Gruppenliga aufrecht zu erhalten. Bisher ist noch kein verbindlicher Antrag aus Würges eingegangen, sodass im Moment die Zukunft bei vielen betreffenden Verein noch in den Sternen steht. Diese Woche wird die Hängepartie wahrscheinlich von den Verantwortlichen aus Würges beendet. Dadurch entscheidet sich auch die Zukunft des FC Bierstadt, ob man den Durchmarsch perfekt machen konnte und nächste Spielzeit in der Gruppenliga Wiesbaden antreten darf.

Schreibe einen Kommentar