Kreispokal MTK: DJK Flörsheim gegen FC Marxheim – Der Spielbericht aus Marxheim

Spielbericht des FC Marxheim zum Pokalspiel bei DJK Flörsheim:

In der 2. Runde des Kreispokals musste der FC Marxheim am Dienstagabend bei Ligakonkurrent DJK Flörsheim antreten.
Die Gastgeber waren von Anfang an um Spielkontrolle bemüht, wirklich zwingende Torchancen ergaben sich jedoch nicht. Einmal überlief Florian Neumann die Marxheimer Abwehr, die ansonsten sehr sicher stand, scheiterte jedoch an Torwart Patrick Fangmann. Mit einem 0:0 ging es in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel hatte zunächst Bastian Lieb die große Chance Marxheim in Führung zu bringen, scheiterte jedoch mit seinem Versuch aus 16 Metern an DJK-Keeper Toni Forte. Flörsheim wurde nun immer spielbestimmender und die Chancen der Gastgeber häuften sich. Soufian El Alalli brachte den Favoriten schließlich Mitte der zweiten Halbzeit hochverdient in Führung, als er den Ball gegen die Laufrichtung von Fangmann im Marxheimer Tor unterbrachte.

Zehn Minuten vor Schluss ereignete sich die wohl entscheidende Szene. Mario Klein führte einen Freistoß geistesgegenwärtig aus und traf mit seinem Versuch zum 1:1 gegen den überraschten Forte. Schiedsrichter Agcadag verweigerte dem Treffer aber unverständlicherweise die Anerkennung, obwohl der Ball zur Ausführung bereits freigegeben worden war. In der 86. Minute traf Silvan Roger zum insgesamt verdienten 2:0 und schoss die Gastgeber damit ins Achtelfinale.

Schade für die Mannschaft von Trainer Marco Kosuch, die mit etwas mehr Spielglück in den entscheidenden Situationen die Überraschung durchaus hätte schaffen können. Am Sonntag (15 Uhr) geht es im Abstiegskampf der Kreisoberliga zu Aufsteiger BSC Kelsterbach.

Schreibe einen Kommentar