Kreisoberliga MTK: Topspiel in Diedenbergen, 14. gegen 16. in Wildsachsen

Am Sonntag um 15 Uhr kommt der aktuelle Tabellenführer DJK Flörsheim nach Diedenbergen zur SGN. Nach dem Sieg am vergangenen Wochenende bei der ebenfalls sehr ambitionierten Mannschaft der Tus Hornau ist das Selbstbewusstsein der Flörsheimer weiter angestiegen. Gegen die SGN Diedenbergen wird die Mannschaft von Trainer Dirk Brendel wieder alles abrufen müssen. Auf dem im Sommer neu fertiggestellten Kunstrasenplatz wird sich der Gastgeber allerdings auch nicht mit einem Remis begnügen wollen. Die SGN Diedenbergen hat durch die Niederlage beim FC Schwalbach 3 Punkte weniger aufzubieten als die Flörsheimer. Dieser Abstand wäre mit einem Heimsieg egalisiert. Lässt Flörsheim die ersten Punkte liegen oder bleibt die weiße Weste weiterhin bestehen?

In Wildsachsen versuchen sich die Last-Minute-Punktesammler am ersten Saisonsieg. Aus den ersten 3 Partien konnten bisher erst 2 Punkte eingesammelt werden. Dadurch, dass beide Unentschieden in der jeweils letzten Minute errungen wurden, fühlen sich die Unentschieden für den Aufsteiger aber wohl nach mehr an und geben dem Team Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben. Mit dem FC Germ. Okriftel kommt der aktuell Tabellenletzte zur Kellerpartie um 15 Uhr. Für die Okriftler ist es ebenfalls ein richtungsweisendes Spiel, denn bisher konnte kein einziger Punkt auf der Habenseite verbucht werden. Kann sich die SG Wildsachsen mit einem Sieg von den letzten Tabellenplätzen lösen oder schafft es die Germania aus Okriftel, die „Rote Laterne“ weiterzureichen?

Die restlichen Partien des Sonntags im Überblick:

FC Eddersheim II – SV Hofheim

FV Alemannia NiedTürk. Hattersheim

Tus Hornau1.FC Eschborn II

SG Bad SodenSV Kriftel

Spvgg. Hochheim – FC Schwalbach

Schreibe einen Kommentar