Kreisoberliga MTK: Abbruch-Spiel zwischen dem SV Ruppertshain und dem FV Neuenhain wird wiederholt!

Spielabbrüche im MTK – sie waren wohl noch nie so ausgeprägt wie zuletzt!

Nun fand am vergangenen Dienstag die Verhandlung zum Spielabbruch zwischen dem SV Ruppertshain und dem FV Neuenhain statt.

Das Sportgericht entschied nach Anhörung aller Beteiligten, dass der Abbruch des Schiedsrichters nach einer knappen Stunde nicht notwendig gewesen sei.

Deshalb soll die Partie nun so zeitnah wie möglich wiederholt werden.

26 Kommentare von "Kreisoberliga MTK: Abbruch-Spiel zwischen dem SV Ruppertshain und dem FV Neuenhain wird wiederholt!"

  1. Spieler KOL's Gravatar Spieler KOL
    29. April 2016 - 12:32 | Permalink

    Schade das Neuenhain nicht einmal bestraft wird für das oftmals unsportliche Verhalten im Laufe der Saison…. Schade für den SV Ruppertshain, aber die Chance auf 3 Punkte sind immer noch da!

    • Adrian Benensis's Gravatar Adrian Benensis
      9. Mai 2016 - 11:30 | Permalink

      Die sind doch bestraft genug beide Trainer gehen weg und einige Spieler verlassen den Verein nach Saisonende…. Mit diesen Spielern müsste Neuenhain 10 Punkte vor Höchst sein…. und das Nachholspiel gegen Ruppertshain ist auch noch nicht gewonnen.

  2. Die Lösung's Gravatar Die Lösung
    29. April 2016 - 10:53 | Permalink

    Ich weiss, wie die ganze Problematik deutlich vereinfacht werden könnte:
    Wenn jeder Verein viel mehr Energie darin investieren würde, dass sich seine Trainer, Spieler und Fans auf und um den Platz herum ordentlich benehmen, gäbe es keine Abbrüche, verzweifelte Schiedsrichter und vermeintlich ungerechte Entscheidungen.
    Schmeisst Spieler und Mitglieder einfach raus, die immer wieder auffällig werden! Da spart ihr Geld und Nerven, und alle können sich besser auf das Wesentliche, nämlich das Spiel konzentrieren.
    Das Hauptproblem ist doch nicht das Foul und die rote Karte, sondern dass sich die übrigen Beteiligten nicht unter Kontrolle haben. Klar, es gibt mal Fehlentscheidungen, und auch klar, der Betroffene sieht es vielleicht anders als der Schiri. Aber das ist nun mal so, in allen Ligen, auf allen Plätzen. Damit muss man umgehen können, sonst hat man auf dem Platz nichts verloren.

  3. Schnarrinho's Gravatar Schnarrinho
    29. April 2016 - 06:45 | Permalink

    Objektiv betrachtet ist die Entscheidung leider nachzuvollziehen. Der Schiedsrichter war persönlich nicht mehr in der Lage. LEIDER.
    Subjektiv betrachtet ist das die schlechteste Entscheidung, die den SVR treffen konnte.
    Gegen den Tabellenführer wurde ein grandioses Spiel vor 600 Zuschauern (hr3 war da) abgeliefert. 1:0 sogar geführt. Gegen 10 Mann hätten die euphorisch aufspielenden Ruppscher mit Sicherheit 3 (mind. 1) Punkt(e) geholt.
    Die Lilanen haben sich vor dem Spielabbruch nichts zu Schulden kommen lassen. Die Aktion von Hr. G. aus N. wurde vom Sender staylila.tv bildlich festgehalten (und auch dem Gericht vorgelegt). Neuenhain hat sich danach unmöglich verhalten. Hat sogar die Ruppertshainer Kabine gestürmt. Eine weitere Unsportlichkeit wurde auch nicht geahndet/gesehen.
    Das ärgerliche/unfaire ist, dass Neuenhain nun mit 11 Mann, 90 Min erneut antreten darf. Dadurch ist dem SVR ein klarer Vorteil genommen- und nachhaltig ein Nachteil im Abstiegskampf geschaffen worden!
    -Bei einer Fortsetzung ab der 66. Min. gegen 10 Mann wäre alles OK.
    -Mit einer Punkteteilung hätte man auch leben können.
    Aber diese Entscheidung ist ein klarer Nachteil für den kleinen Verein SV Ruppertshain im Abstiegskampf der Kreisoberliga.
    Der liebe Fußballgott wird es hoffentlich auf dem Platz schon richten….

  4. Beobachter's Gravatar Beobachter
    29. April 2016 - 06:45 | Permalink

    Vielleicht sollten sie erst mal darüber Nachdenken was sie da so von sich lassen.Wenn jeder Spieler zu Beginn einer neuen Runde eine Prüfung ablegen müsste wie jeder Schiedsrichte,so wären wohl nicht nur die Schiedsrichter zu wenig sondern wohl auch die Spieler.Denn wenn ich sehe wie so manscher Spieler sich Benimmt so hat das wohl nichts damit zutun ob einer geeignet ist oder nicht

    • Hans's Gravatar Hans
      29. April 2016 - 07:20 | Permalink

      Kann diese Aussage mal jemand erklären?

  5. Kenner der Kol's Gravatar Kenner der Kol
    28. April 2016 - 17:51 | Permalink

    Was Geld nicht alles möglich macht.@Neuenhain zahlt lieber eure Spieler.Wie man so hört ist seit 3Monaten kein Geld geflossen.Daher die Leistungen der Söldner.

  6. Pierluigi Collina's Gravatar Pierluigi Collina
    28. April 2016 - 14:17 | Permalink

    FRECHHEIT DES HESSISCHEN FUSSBALLVERBANDES !

    • Neuenhainer Fan's Gravatar Neuenhainer Fan
      29. April 2016 - 06:26 | Permalink

      Erkläre dich einmal, warum das Urteil eine Frechheit ist.

      Auszug aus dem HK von gestern: unser Spieler Gräf von einem Gegner hinter dem Rücken des Schiedsrichters heftig angerempelt wurde, dann diesem hinterherlief und ihn von hinten zu Boden schubste.

      Fast genauso hatten es auch die Ruppertshainer Vertreter Rainer Dörr (damals Zuschauer, jetzt Trainer) und Volker Bartmann vom Spielausschuss gesehen.

      Ursache und Wirkung.

  7. Gustav's Gravatar Gustav
    28. April 2016 - 13:38 | Permalink

    Wie kann es eigentlich sein dass unser Herr Gräf 6 Spiele gesperrt wird obwohl der Schiedsrichter nachweislich nicht in der Lage war dieses Spiel zu leiten. Diese letzten Spiele ohne Herrn Gräf sollten demzufolge auch nachgeholt werden. Zudem hat Herr Usai bestätigt das keinerlei Tätlichkeit zum Gegner stattgefunden hat. Ich hoffe der FV Neuenhain wird sich mit diesem Urteil nicht abspeisen lassen und in Berufung gehen. Immerhin wurde Herr Gräf beim Kampf um die Torjägerkanone durch die unberechtigte Sperre maßgeblich benachteiligt.

    • Beobachter's Gravatar Beobachter
      28. April 2016 - 15:11 | Permalink

      Genau und was Herr Usai sagt stimmt natürlich und es ist so ungerecht gegenüber Herrn Gräf das er nicht Torschützenkönig wird! Mann Mann was gibt es für geistige Tiefflieger!

      • Hans's Gravatar Hans
        29. April 2016 - 10:05 | Permalink

        Bist aber anscheinend selbst nicht die hellste Kerze auf der Torte?

        • Beobachter's Gravatar Beobachter
          29. April 2016 - 18:51 | Permalink

          Klar das Hans auch zu diesem Thema seinen Kommentar abgibt! Da Hans sowieso nur ein Synonym ist kann ich dich ruhig Hanswurst nennen! Und hoffentlich hast du noch andere Hobbys als überflüssige Kommentare zu schreiben!

          • Markus's Gravatar Markus
            1. Mai 2016 - 22:24 | Permalink

            kümmer dich einfach um deine Höchster und stänkere nicht überall rum

    • Trainer KOL's Gravatar Trainer KOL
      29. April 2016 - 07:41 | Permalink

      Hallo Gustav ,
      vielleicht solltest du dich mal in August umbenennen den jeder im Kreis weiß das die Neuenhainer Spieler allen voran ein Herr Gräf im Spiel 90 Minuten lang Provozieren und ständig mit dem Schiedsrichter hadern egal bei welchen Entscheidungen .
      Das beste aber sind die Trainer die Wild an der Seitenlinie rum Turnen als hätten sie Bullenblut Gespritzt bekommen vor dem Spiel , einfach Unmöglich dieses Verhalten , aber vielleicht haben sie das im Trainer Lehrgang gelernt . Schade den diesen Teil habe ich Verpasst im Lehrgang .

      • Audi StarTalk's Gravatar Audi StarTalk
        29. April 2016 - 13:25 | Permalink

        Was ist das Bitte für ein Bomben-Kommentar?
        Ich nehme an, Trainer wie Simeone, Klopp, Tuchel, Guardiola etc. etc. sind Dir unbekannt? Aber hast recht. Bist wohl er der E.Lienen der D-Klasse und notierst Dir alles sauber auf den Block…denn Emotionen und generell das leidenschaftliche Fussballspiel lassen dich absolut kalt. Und wenn dann mal halt der eigene Spieler umgetreten wird. Was solls. ´..

        Trainer sind nunmal impulsiv und „Gestikulieren“. Würde mal erstmal vor der eigen Türkehren , bevor Du hier irgendwelche Amateuerspieler schlecht redest. Heutzutage fällt überall und bei fast jeder Mannschaft, sympathische Beleidigungen…es gehört dazu. Wenn es zu hart für dich ist, bist du zu schwach. Ganz easy.

  8. Spieler MTK's Gravatar Spieler MTK
    28. April 2016 - 13:00 | Permalink

    Liebe Sportfreunde des MTK Kreises ,
    auf Grund der vielen Spielabbrüche muss ich hier mal meinen Senf dazu geben , weil dieses Urteil Stinkt bis zum Himmel .
    Okrifteler Spieler bekommt für seine Tätigkeit zu Recht 10 Spiele Sperre für das selbe Vergehen bekommt ein Neuenhainer Spieler 6 Spiele Sperre.
    Okriftel bekommt die Punkte aberkannt und eine Geldstrafe , Neuenhain bekommt eine Spenden Strafe und ein Wiederholungsspiel , ich glaube einfach das hier mit zweierlei Maß gemessen wird .
    Aber da Zahlt es sich halt aus wenn man dem Verband in den Allerwertesten Krappelt , nur hoffe ich das es Neuenhain kein Glück bringt .
    Den eins ist klar Neuenhain ist der Arroganteste Verein im Main Taunus Kreis , alles Selbstdarsteller vom Vorstand über die Spieler und Betreuer

    • Ex-Spieler's Gravatar Ex-Spieler
      28. April 2016 - 17:44 | Permalink

      Hierzu muss ich folgendes sagen…
      2 unterschiedliche Spielabbrüche.
      Wer Zeuge beider Spiele war wird merken das in Sulzbach mehr los war als in Ruppertshain.
      In Ruppershain kam es zu einem Gerangel.Der dortige Schiedsrichter fühlte sich aber bedroht was aber nicht wirklich der Fall war wie beide Seiten auch bestätigten.
      Nimmt man das Aufkommen in Sulzbach hatte diese eine andere Nummer,wenn ich auch sagen muss das der Punktabzug ein Witz ist.
      Zu den Sperren muss man anmerken das der Okriftler Spieler kein unbeschriebenes Blatt ist…was wohl zu dem Urteil führte.
      Jedoch sind BEIDE Spielabbrüche für mich ein trauriges Bild des Mtk in letzter Zeit…

  9. Walter's Gravatar Walter
    28. April 2016 - 12:34 | Permalink

    Eigentlich ist das die Bankrotterklärung des Hessischen Fußballverbandes!
    Die Botschaft, die der Öffentlichkeit vermittelt wird ist doch: Wenn es einmal nicht so läuft dann provoziere einfach einen Spielabbruch, – oder bei einem Heimspiel am Abend ist es noch einfacher nämlich das Flutlicht ausschalten und schon kannst du dich auf ein Nachholspiel freuen.
    Mit sportlichen Grüßen

    Walter Kampschulte

  10. Hans's Gravatar Hans
    28. April 2016 - 11:09 | Permalink

    Also zu dem Beobachter fällt mir nichts mehr ein. Jetzt fordert er einen Beobachter zu jedem Spiel. Ja, ist es ihm denn entgangen, dass nicht einmal genügend SR mehr da sind und das es immer weniger werden? Auch in unteren Klassen SR-Gespanne – wer bezahlt die dann? Die Vereine klagen doch so schon über die Kosten. Woher nimmt man die überhaupt? Ich merke schon, da wird viel „beobachtet“ und nicht sehr viel nachgedacht.

  11. Sky-Experte's Gravatar Sky-Experte
    28. April 2016 - 10:41 | Permalink

    Objektiv betrachtet ist eine Wiederholung des Spiels nicht gerechtfertigt, da der Spielabbruch durch die Rote Karte von Gräf ausgegangen ist. Wenn dieser Spieler seine Nerven im Griff gehabt hätte, wär ein Spielabbruch nicht zustande gekommen.
    Zudem wären die Ruppersthainer in Überzahl. Wie kann eine Neuansetzung des Spiels durch den Verband entschieden werden? Mit welchem Maßstaab mit welcher Begründung, nachdem Spielabbrüche von Spielen wie FSC Eschborn – Sossenheim oder Eichwald Sulzbach – Okriftel allesamt mit 3:0 gewertet wurden?
    Dieser Verband macht mit seinen Entscheidungen den gesamten Amateurfußball im Kreis kaputt.

  12. Ruppscher Fan's Gravatar Ruppscher Fan
    28. April 2016 - 09:13 | Permalink

    Ist eine Frechheit gegenüber dem SV Ruppertshain.Der Schiedsrichter hat das Spiel auf Grund einer Roten Karten gegen Herr Gräf abgebrochen.Wie kann man da das Spiel wiederholen?

    • Zuschauer's Gravatar Zuschauer
      28. April 2016 - 10:34 | Permalink

      Zitat „Das Sportgericht entschied nach Anhörung aller Beteiligten, dass der Abbruch des Schiedsrichters nach einer knappen Stunde nicht notwendig gewesen sei.“
      ..wo ist da dann die Frechheit?Der Schiedsrichter hat falsch entschieden AUS.

    • Ruppschi's Gravatar Ruppschi
      28. April 2016 - 11:54 | Permalink

      Indem der Abbruch einfach haltlos war und somit nicht mal Neuenhain was dafür kann? Wenn der Schiri einfach abbricht, ohne drastischen Grund, ist doch klar, dass es dann wiederholt wird.. Logisches Denken überfordert Manche..

    • Neuenhainer Fan's Gravatar Neuenhainer Fan
      28. April 2016 - 13:43 | Permalink

      Was ist daran eine Frechheit? Alle auf dem Sportplatz anwesenden Personen waren / sind sich einig, dass das Spiel zu unrecht abgebrochen wurde. Also ist doch die logische Konsequenz das Spiel zu wiederholen.

  13. Beobachter's Gravatar Beobachter
    28. April 2016 - 08:14 | Permalink

    Das ist der Wahnsinn!
    Wie man sowas entscheiden kann für mich unbegreiflich!
    Vielleicht sollte der Verband mal prüfen ob die Schiedsrichter die eingesetzt werden noch tauglich sind zu pfeifen!
    Und dann wundern sich die Schiedsrichter teilweise wenn sie überfordert sind, dass die Spieler durchdrehen! Ich will hier nicht die Schiedsrichter an den Pranger stellen, aber vielleicht sollte der Verband mal darüber nachdenken auch in den unteren Klassen ein Schiedsrichtergespann zu empfehlen oder bei jedem Spiel einen „Beobachter“ pro Spiel zu schicken, damit solche Überfälle auch mal von einer „neutralen“ Person beobachtet wird und ggf. Solche Entscheidungen zu überdenken wie sie z.b. In diesem Fall oder bei dem Beispiel Eichwald Sulzbach gegen Germania Okriftel zustande kommt!
    Im Endeffekt werden in diesen beiden Beispielen über Abstieg und Aufstieg Einfluss genommen!

Schreibe einen Kommentar