Krombacher Kreispokal Frankfurt: Was war da denn los? 10:1 für Croatia Frankfurt gegen den VfR Bockenheim!

Wenn ein Team aus der Kreisliga A, Frankfurt, Nordwest gegen eines aus der Kreisoberliga Frankfurt spielt, ist mit vielem zu rechnen. Allerdings nicht mit einem 10:1-Kantersieg für das klassenniedrigere Team. Auch die Coaches Dario Istuk und Daniel Konta dürften ihren Augen kaum getraut haben. Der Tabellenzweite der A-Liga traf schon kurz nach dem Anpfiff fünf Mal innerhalb von 14 Minuten.

Den Anfang machte Ivan Hrskanovic in der elften Minute. Miro Drije (13.), wieder Hrskanovic (15.), nochmal Drije (23.) und Marijan Lazeta (25.) schockten Antonio Brenes und seinen VfR Bockenheim mit vier weiteren Treffern zum 5:0-Zwischenstand.

Erst nach einer halben Stunde fing sich der Tabellenfünfte der Kreisoberliga Frankfurt und verkürzte auf 1:5. Ein Eigentor kurz vor der Pause machte alle Hoffnungen der Gäste auf eine Wende im Spiel zunichte.

So gingen Croatia Frankfurt und Bockenheim mit einem 6:1 in die Kabine. Der Außenseiter erwischte auch in den zweiten 45 Minuten den besseren Start und traf durch Kristian Tomic zehn Minuten nach Wiederbeginn zum 7:1.

Marijan Lazeta avancierte in der Schlussphase zum Mann des Pokalspiels. Mit seinen Treffern zwei, drei und vier  (70., 79. und 84.) machte er den sensationellen 10:1-Endstand und den Einzug in die dritte Runde für sein Team perfekt.

Schreibe einen Kommentar