Kreisoberliga Frankfurt: 3:3 gegen Tempo Frankfurt – Der FV Hausen im Wechselbad der Gefühle!

Die Mannschaft von Kristian Seremet dürfte nach der torreichen Punkteteilung im Heimspiel gegen den Tabellen-13. selbst nicht so recht gewusst haben, was sie mit dem 3:3 anfangen sollte. Immerhinzeigten die Gastgeber von Tabellenplatz zehn Moral und standen am Ende doch ohne Dreier da. Vladan Nikolic hatte die Gäste von Coach Vladimir Matijevic nach einer halben Stunde in Führung gebracht. Als der selbe Spieler nur drei Minuten später auch das 2:0 markierte, schien das Heimspiel für den FV Hausen verloren.

Thorsten Heckmann mit seinem Anschlusstreffer in der 40. Minute und Kerim Ben Neticha nur eine Minute später mit dem 2:2-Ausgleich nährten dann wieder die Hoffnungen auf eine Wende im Spiel.

Nach dem Seitenwechsel schwächten sich die Hausherren zunächst durch eine Gelb/Rote Karte selbst und mussten nach einer guten Stunde auch noch das 2:3 durch Goran Todic hinnehmen. Kerim Ben Neticha hatte aber nochmals die richtige Antwort parat und traf zum 3:3 (65.).

Eine weitere Ampelkarte gegen den FV Hausen vervollständigte das zerfahrene Spiel für Kristian Seremet. Der Trainer musste in zweifacher Unterzahl wohl doch mit dem Punkt zu Hause leben. Trotz des Heimvorteils und trotz der besseren Platzierung in der Tabelle. Auch Tempo Frankfurt konnte nicht zufrieden sein. Hatten Vladimir Matijevic doch gleich drei Mal geführt…

Schreibe einen Kommentar