Gerüchteküche Kreisoberliga Frankfurt: Wohin zieht es Oktay Sen von den FFV Sportfreunden 04?

Dass der 23-Tore-Stürmer bei den Speuzern vor dem Absprung steht, ist in Frankfurter Amateurfußball-Kreisen ein offenes Geheimnis. Auch der abgebende Verein selbst hat sich in Person von Udo Felder damit abgefunden, dass Oktay Sen nicht in die Saison 2014/15 geht. „Wir hatten da unterschiedliche Vorstellungen und er wollte unbedingt nochmal etwas Neues probieren“, erklärte Udo Felder gegenüber dem Mittelkreis.

Dass der Offensiv-Spieler nach 23 Treffern in der abgelaufenen Kreisoberliga-Saison begehrt ist, erklärt sich von selbst. Wo es Oktay Sen allerdings hinzieht, steht noch nicht genau fest.

„Es kann gut sein, dass er zur Spvgg. Fechenheim geht“, erklärt Udo Felder auf Nachfrage. Bestätigt ist das Gerücht, dass Oktay Sen ab Sommer beim Liga-Konkurrenten der FFV Sportfreunde 04 seine Fußballschuhe schnürt, allerdings noch nicht…

20 Kommentare von "Gerüchteküche Kreisoberliga Frankfurt: Wohin zieht es Oktay Sen von den FFV Sportfreunden 04?"

  1. Mahir's Gravatar Mahir
    19. Juni 2014 - 11:30 | Permalink

    Hi Leute,

    Also um seine fußballerischen Künste Mache ich mir keine sorgen, er soll mal lieber in nem Backgammon Kurs gehen… Es sind viele Bilder von ihm im Umlauf !

  2. Yilmaz's Gravatar Yilmaz
    19. Juni 2014 - 11:19 | Permalink

    Servus Leute,
    für mich ist Oktay einer der ungemütlichsten Stürmergegner den es gibt in der Liga !
    Ich bin froh, dass er nun mit mir spielt und ich bin mir sicher mit Massie als sturmduo werden sie sich sehr gut ergänzen !

  3. Massi's Gravatar Massi
    14. Juni 2014 - 15:13 | Permalink

    Servus leute,

    Verwunderlich das einige leute mehr wissen als wir (fechenheim)

    Aber mit oktay sen im sturm zu spielen ist mir eine ehre..
    Oktay hat jedes jahr bewiesen das er ein echter knipser ist.

    Wird ne geile saison.

    Lg massi

  4. Mike's Gravatar Mike
    13. Juni 2014 - 15:44 | Permalink

    So jetzt muss ich hier mal was sagen. Dieser käse der hier geschrieben wird
    Von irgendwelchen beleidigten Anhängern der Speuzer! Ein Oktay Sen hat vor 2 Jahren mit 31 Toren den Seckbachern zum Aufstieg verholfen und in der Gruppenliga weitere 17 Tore erzielt. Soweit ich mitbekommen habe hat er einige Spiele in dieser Saison gefehlt und trotzdem mehr Tore als ein Aliaj erzielt. Also hört auf nachzutreten und Spieler schlecht zu machen nur weil sie den Verein verlassen haben. Einen Oktay Sen haben die
    Fechenheimer wohl nicht einfach zum Spaß geholt. Man hat sich ja wohl Gedanken gemacht. Die Sportfreunde sollten dankbar sein dass Spieler wie Mohamed Chami und Oktay Sen für den Verein tätig waren, denn aus internen Kreisen wurde erzählt dass ein Aliaj immer wieder gegen die beiden hintenrum gestochert hat. Jeder sollte sich mal
    An die Nase fassen, Gruß Mike

  5. Tingeltangel Bob's Gravatar Tingeltangel Bob
    13. Juni 2014 - 10:52 | Permalink

    Ich habe viele mitspieler in meinem Fussballer laufbahn gehabt (Landesliga,Bezirksoberliga, Bezirksliga und A – klasse ) aber noch bin ich so ein ungemütlichen mitspieler wie oktay sen begegnet. Arrogant und selbst verliebt sag ich nur. Übrigens hat der 23 tore stürmer laut mittelkreiss nur 18 tore gemacht und 0 tore vorgelegt in 24 spielen. Eins können sie mir glauben 95% von speuzer ist froh das er weg ist. Lg

  6. Max's Gravatar Max
    13. Juni 2014 - 10:20 | Permalink

    Naja nichts gegen Oktay Sen er ist nicht der schlechteste Stürmer der Liga, aber er hat keine 23 Tore in der Saison geschossen sondern nur 18 ! Hoffentlich fühlt er sich wohl bei Fechenheim da kann er ja beweisen das er ein Top Stürmer ist. Die Sportfreunde sind gut besetzt im Sturm mit einem Robert Kohns und Mo Aliaj, das sind definitiv 2 Spieler die mehr Punkte für ihr Team holen als ein Oktay Sen der vor dem Tor nicht abspielt obwohl ein anderer besser positioniert ist als er. Das wir Fechenheim auh noch zu spüren bekommen und dadurch viele Punkte liegen lassen.

    • Jens's Gravatar Jens
      18. Juni 2014 - 13:33 | Permalink

      Ich habe das Gefühl, dass du der Sturmpartner von oktay Sen warst…Wenn du es bist, dann kannst du ja erleichtert sein, dass du wieder einen Stammplatz hast.

      LG

  7. Michael S.'s Gravatar Michael S.
    13. Juni 2014 - 10:16 | Permalink

    Ganz ehrlich, wenn man oktay spielen gesehen hat die letzten Spiele weiß man das er bei Fechenheim nix reißen wird. Viel zu langsam… wird am Alter liegen. Kohns ist wesentlich stärker. Gruß Michael

  8. Michael R.'s Gravatar Michael R.
    13. Juni 2014 - 08:48 | Permalink

    Herr Günther S da stimme ich Ihnen zu, ich denke auch dass die Fechenheimer der Aufstiegsfavorit sind und mit den neuen Verpflichtungen sogar noch einen Tick stärker sein werden !

  9. Günther S.'s Gravatar Günther S.
    13. Juni 2014 - 07:58 | Permalink

    Bei den auch schon in dieser Saison sehr starken Fechenheimern wird auch ein Oktay Sen nur Durchschnitt sein. Vorallem in der Rückrunde haben sie gezeigt, was in dieser Truppe steckt. Wenn man bedenkt, wie viele Ausfälle, vorallem von wichtigen Stammkräften, sie zu kompensieren hatten, war das eine beeindruckende Saison. Ich denke, dass Sie in der kommenden Saison nicht aufzuhalten sind. Ein Oktay Sen wird dabei sicherlich helfen, aber die Truppe wäre auch ohne ihn kaum zu stoppen.
    Gruß G.S.

  10. Michael R.'s Gravatar Michael R.
    12. Juni 2014 - 16:25 | Permalink

    Ich nehme an er ist zu einem Verein gewechselt der Ordnung und Ziele hat und um einen Stammplatz musste ein Sen sich keine Gedanken machen ….

  11. Flanke11's Gravatar Flanke11
    12. Juni 2014 - 13:23 | Permalink

    Wer geht, weil er eine Stammplatzgarantie nicht bekommt, der soll gehen. Was die Klasse angeht, sicherlich ist da etwas da, was aber mit zunhemenden Alter abnimmt.

  12. Hans's Gravatar Hans
    11. Juni 2014 - 20:31 | Permalink

    Ganz ehrlich ich bin froh das er weg ist! Hat überhaupt nicht ins Team gepasst. Außerdem haben die Speuzer mit Kohns und Tekeste nächste Saison einen starken Sturm! Gruß

    • Jens's Gravatar Jens
      12. Juni 2014 - 07:56 | Permalink

      Stimmt er hat nicht reingepasst denn ein Oktay Sen hat Klasse, doch mit Kohns haben die Speuzer einen weiteren Asi, den sie damals rausgeschmissen und jetzt wieder verpflichtet haben. Die Sportfreunde werden immer nur das Mittelklasse Team aus dem Gallus bleiben. Lassen wir uns mal überraschen was die neue Saison so hergibt. Gruss

      • Udo Felder's Gravatar Udo Felder
        12. Juni 2014 - 19:13 | Permalink

        Muss hier Mal einige klärende Worte loswerden:
        Otay ist ein guter Fussballer, und wir scheiden hier nicht im Bösen, sondern wie Sportsmänner, dies wird er bestimmt bestätigen.
        Ein R. Kohns hat sich vor 1 1/2 Jahren freiwillig sportlich anders orientiert, er wurde bei uns nie gegangen, und hat sich nichts zu Schulden kommen lassen. Aus diesem Grund ist unser Kontakt nie abgebrochen, und er wird mit offenen Armen in der Speuzerfamilie begrüßt.

        Udo Felder
        Sportlicher Leiter Sportfreunde 04

      • Mike Faust's Gravatar Mike Faust
        13. Juni 2014 - 10:26 | Permalink

        Lieber Jens,
        sicherlich ist Oktay ein guter und erfahrener Stürmer mit einem torriecher.
        Aber wer Robert mal spielen gesehen hat, weiß ganz genau, dass er in das Spiel der Speuzer passt. Man wird ja kommende Saison sehen zu was Robert in der Lage ist.

  13. insider's Gravatar insider
    11. Juni 2014 - 13:34 | Permalink

    Letztlich auch nur ein Wandervogel, der jedes jahr nochmal etwas neues ausprobieren möchte! oder?

    • Michael R.'s Gravatar Michael R.
      11. Juni 2014 - 15:31 | Permalink

      Das denke ich nicht, ein Spieler wie er erhält halt immer wieder gute Angebote! Und mal ehrlich , dass Ihn die Speuzer überhaupt bei sich haben durften war schon ein Wunder. Ich kenne Ihn und er ist Charakterlich und sportlich für viele ein Vorbild und ich denke dass mir da einige zustimmen werden . Gruß

  14. Jens's Gravatar Jens
    11. Juni 2014 - 09:40 | Permalink

    Schade für die Sportfreunde! Einen Spieler mit den Fähigkeiten gehen zu lassen kann ich nicht verstehen. Der Verein, der ihn verpflichtet kann sich glücklich schätzen…

Schreibe einen Kommentar