Kreisliga C, MTK: INTERVIEW mit Giuseppe Baldini (Neuzugang SF Vockenhausen)

Der Mittelkreis unterhielt sich mit Giuseppe Baldini über seinen Wechsel zu Vockenhausen, den Saisonstart seiner neuen Mannschaft und seine Torjägerqualitäten „á la Ibrahimovic“.

Mittelkreis: Giuseppe, ihr habt letzten Sonntag gegen die SG Hoechst II gewonnen. Hat dich der Sieg überrascht?

Giuseppe Baldini: Ja, der Sieg hat mich überrascht. Die SG Hoechst II stand defensiv sehr gut. Man weiß auch nie, ob Verstärkung aus der ersten Mannschaft dazukommen. Zwar standen wir auch sehr gut in der Defensive aber auch in der Offensive machten wir ein gutes Spiel. Mein Sturmpartner Nils Pfaffe und ich haben darauf gewartet, bis sich eine Lücke ergeben hat und haben dann zugeschlagen. Der Sieg von uns war am Ende verdient.

Mittelkreis: Du warst als Torschütze erfolgreich. Glückwunsch zum ersten Tor für Vockenhausen. Wie war das Gefühl direkt nach dem Treffer?

Giuseppe Baldini: Ich habe mich zwar gefreut, doch mein Gefühl war ganz entspannt.

Mittelkreis: Letzte Saison warst du bei Primavera Hofheim ja eher defensiv aufgestellt. Wirst du jetzt zum Torjäger?

Giuseppe Baldini: Ich werde auch weiterhin auf Torejagd gehen und bin unberechenbar. Der Trainer kann mich auf jeder Position einsetzen.

Mittelkreis: Du hast ja auch schon in höheren Ligen im Main-Taunus-Kreis gespielt. Vockenhausen ist nun deine 2. Station in der Kreisliga C. Traust du dir eine höhere Liga nicht mehr zu?

Giuseppe Baldini: Doch,  zutrauen würde ich es mir schon. Mal sehen, wie es in Zukunft kommt.

Mittelkreis: Wie kam es zum Wechsel nach nur einem Jahr von Primavera Hofheim zu SF Vockenhausen?

Giuseppe Baldini: Ich hatte eine schöne Zeit bei Primavera Hofheim und bedanke mich auch beim Vorstand, bei den Leute, die immer hinter mir standen wie Angelo di Meglio, Giuseppe Fonte und Marco Vastante. Aber im Sommer war ich auf der Suche nach etwas Neuem und erinnerte mich an meinen aktuellen Trainer Dieter Weinfortner, der mich in der Jugend betreute und wechselte deshalb zu SF Vockenhausen. Ich wünsche meinem Ex-Verein alles Gute, viel Erfolg und bedanke mich herzlich für alles.

Mittelkreis: Nach der Auftaktniederlage gegen die SG Bad Soden II habt ihr eine Siegesserie von 3 Spielen hingelegt. Wer oder was ist für den derzeitigen Erfolg verantwortlich?

Giuseppe Baldini: Die ganze Manschaft und unser Trainer waren für die Siegen verantwortlich. Wir haben hart gearbeitet und die Siege als Team geholt.

Mittelkreis: Haben sich eure Saisonziele nach den ersten 4 Spielen nun verändert?

Giuseppe Baldini: Nein, überhaupt nicht. Wir denken von Spiel zu Spiel.

Mittelkreis: Kommenden Sonntag spielt ihr beim Roten Stern Hofheim. Eine leichte Aufgabe nach den letzten Resultaten des Gegners? 

Giuseppe Baldini: Wir dürfen nicht alles auf die leichte Schulter nehmen aber wir wollen den Sieg schon holen.

Mittelkreis: Was ist dein Tipp für das Spiel?

Giuseppe Baldini: Dazu möchte ich mich nicht äußern.

Mittelkreis: Machst du auch wieder ein Tor?

Giuseppe Baldini (schmunzelt): Ibrahimovic ist in Vockenhausen!

Schreibe einen Kommentar