B-Liga MTK: Viktoria Kelsterbach II mach den Aufstieg perfekt!

Herren II: 1. FC Lorsbach II – Viktoria Kelsterbach 1:8 (0:4)

Bei strahlendem Sonnenschein machte die Mannschaft von Trainer Turgut Erdogan den Aufstieg mit einem 1:8-Auswärtssieg in Lorsbach perfekt. Drei Spieltage vor Rundenende beträgt der Vorsprung auf den Relegationsplatz mehr als neun Punkte und somit ist die U23 nicht mehr von den Aufstiegsrängen zu verdrängen.

Von Beginn an  ließen die Erdogan-Schützlinge keinerlei Zweifel aufkommen, wer das Feld in Lorsbach als Sieger verlassen würde. Bereits kurz nach Anpfiff vergab Marco Ippolito per Kopf die erste Möglichkeit. Besser machte es sein Teamkollege Giovanni Acri, der nur 60 Sekunden später energisch nachsetze und den Ball sicher zur frühen Führung einschob. In der Folge blieb die Viktoria am Drücker und nach vier Minuten verfehlte ein Distanzschuss von Said Naimi nur knapp das Lorsbacher Tor. In einer munteren Anfangsphase hatten die abstiegsbedrohten Gastgeber nach sieben Minuten ihre erste gute Gelegenheit, doch Björn Morper im Viktoria-Gehäuse verhinderte den Ausgleich. Auf der anderen Seite verpasste Ippolito, nach einem schönen Solo, die Führung weiter auszubauen. Dies gelang dann Said Naimi in Spielminute 18 mit einer schönen Einzelaktion, in der der Mittelfeldstratege seine Gegenspieler wie Slalomstangen umkurvte und sicher zum 2:0 verwandelte.

Nur 180 Sekunden später setzte sich der erneut auffällige Marco Castiglione, auf Zuspiel von Baris Yalcin, im Strafraum gleich gegen mehrere Spieler durch und sein Schuss wurde vom Lorsbacher Verteidiger Wagner ins eigene Tor abgefälscht. Mit der komfortablen Führung im Rücken spielte sich die U23 wie in einen Rausch und Castiglione erzielte nach einer halben Stunde das 4:0. Nach einem Einwurf von der linken Seite leitete Yalcin den Ball zum Erstgenannten weiter, der  den Ball sicher ins Tor der Gastgeber drosch. Der frischgebackene Aufsteiger hätte sogar noch weitere Tore vor dem Seitenwechsel erzielen können, doch Ippolito per Direktabnahme (34.) sowie Castiglione (35. und 44.) verpassten, das fünfte Tor zu erzielen.

Nach dem Seitenwechsel machte die U23 dort weiter, wo sie aufgehört hatte – mit dem Toreschießen. Nach einem schönen Steilpass von Naimi erzielte Acri seinen zweiten Treffer zum 5:0 in der 47. Spielminute. Rund zehn Minuten später erzielte Naimi mit einem direktverwandelten Freistoß das 6:0. Nach dem Treffer war der Torhunger jedoch noch keinesfalls gestillt. Nach 63 Minuten setzte Athanasios Ioannou zu einem Solo an und konnte nur mit einem Foul im Lorsbacher Strafraum gebremst werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Routinier Morper ganz sicher zum 7:0.

In der Folge ließ die Konzentration der Spieler verständlicherweise etwas nach und die Gastgeber konnten durch Miliopoulos ihren Ehrentreffer erzielen (70.). Doch nur vier Minuten später stellte der eingewechselte Eren Yalcin wieder den alten Abstand her und an der Außenlinie begannen nun bereits die Vorbereitungen für das anschließende Feiern. Zwar hätte die U23 noch weitere Tore erzielen können, doch die Luft war schlichtweg raus in der letzte Viertelstunde dieser einseitigen Begegnung. Auch Lorsbach kam noch zu einigen Chancen, scheiterte aber immer an Torwart Morper.

Nach dem Abpfiff kannte der Jubel im Viktoria-Lager keine Grenzen und es wurde zuerst auf dem Spielfeld, dann in der Kabine sowie anschließend in der Gaststätte „Holzkopp“ in Frankfurt-Nied ausgiebig gefeiert. Die Mannschaft hat diese Saison Großartiges geleistet und ist verdient aufgestiegen.

Der Dank des Vorstandes gilt dem Trainerteam, allen Spielern, Fans und Unterstützern für diese grandiose und fast fehlerfreie Saison. Einen ganz besonderen Dank gilt der Ersten Mannschaft sowie deren Trainerteam, die die Mannschaft die komplette Saison grandios in Form von Spielerabstellungen und Support unterstützt haben.

Der Viktoria-U23 steht eine anstrengende Woche bevor. Am kommenden Donnerstag nimmt sie am Vatertags-Turnier im heimischen Sportpark teil und am Freitag steht erneut Feiern auf dem Trainingsprogramm. Mit frischen Kräften geht es dann am Sonntag im Ligaalltag gegen den Tabellenletzten Fortuna Höchst weiter. Anpfiff ist um 13.00 Uhr im Sportpark Kelsterbach.

Aufstellung: Morper – Obrebski, Yilmaz (63. Kolb), Döringer (82. Yilmaz), Kilic (76. Ioannou) – Ioannou (67. Castiglione), Naimi (82. Kilic), Acri, Ippolito (65. B. Yalcin), Castiglione (58. Karamanlis)- B. Yalcin (46. E. Yalcin) – Bank: Nelde, D. Schneider,  Winziger, Murena
Tore:
0:1 / 0:5 Acri (2. /47.)
0:2 / 0:6 Naimi (18. / 57.)
0:3 Wagner (ET 21.)
0:4 Castiglione (30.)
0:7 Morper (FE 63.)
1:7 Miliopoulos (70.),
1:8 E. Yalcin (74.)
Gelbe Karten: Castiglione, Ioannou

Schreibe einen Kommentar