B-Liga MTK: U23 von Viktoria Kelsterbach bleibt in Erfolgsspur

Spielbericht von Viktoria Kelsterbach

Herren II: Viktoria Kelsterbach U23 – TV Wallau 4:2 (1:0)

Im Hinspiel noch mit 0:1 unterlegen, konnte die U23 von Viktoria Kelsterbach im Heimspiel gegen den TV Wallau einen verdienten 4:2 (1:0) Erfolg verbuchen und bleibt damit weiterhin auf Aufstiegskurs. In der ersten Halbzeit dominant, aber ohne das nötige Tempo spielend, zog die Viktoria nach dem Seitenwechsel auf 3:0 davon und schien die Partie problemlos zu Ende spielen zu können. Doch nach dem Anschlusstreffer der Gäste schöpften diese neuen Mut und kamen auf ein Tor heran, ehe Said Naimi mit einem Distanzschuss nach 78 Minuten für die Entscheidung zugunsten der Gastgeber sorgte.

Die U23 hatte in der ersten Halbzeit viel Ballbesitz, ließ jedoch das nötige Tempo vermissen und kam so lediglich durch einen Freistoß von Naimi zu einer ersten Torannäherung in der Anfangsphase (16.). Erst nach 37 Minuten bot sich Kapitän Tobias Döringer eine erste gute Möglichkeit, doch Wallaus Torwart Wronski parierte. Dennoch weckte diese Aktion die Erdogan-Schützlinge auf. Einen Freistoß von Naimi legte Döringer per Kopf für Philipp Langelotz ab, der Torjäger schoss jedoch übers Tor (41.) Nur eine Minute später zeigte die U23 endlich einmal ihre spielerische Klasse und belohnte sich dann auch gleich selbst. Athanasios Ioannou spielte in die Gasse, der eingelaufene Langelotz legte im Strafraum quer und Naimi vollendete zum verdienten 1:0.

Nach dem Seitenwechsel versuchten die Hausherren gleich nachzulegen. Nach 48 Minuten war Langelotz plötzlich frei vor Wronski, verlud diesen, doch ein Wallauer Verteidiger konnte gerade noch retten. Fünf Minuten später hatte der großgewachsene Stürmer dann das Glück auf seiner Seite: Ioannou legte im Strafraum super quer auf Georgios Giakos, dessen Abschluss konnte noch geblockt werden, fiel jedoch Langelotz vor die Füße und dieser traf zum 2:0.
Die U23 blieb weiterhin am Drücker und legte gleich nach. Ricardo De Castro Ferreira setzte sich auf dem rechten Flügel durch, passte auf Langelotz und dieser wollte vor dem Tor quer in die Mitte spielen. Solte lenkte den Ball unglücklich ins eigene Tor zum 3:0 für die Viktoria (55.). Auch die nächste Torchance konnte die Viktoria verbuchen. Nach 67 Minuten legte Viktor Völker vor dem Tor quer, doch der eingewechselte Baris Yalcin scheiterte völlig freistehend aus sieben Metern an Wronski, welcher den Schuss noch an die Latte lenkte, und verpasste so die endgültige Entscheidung.

Wallau tauchte nach 71 Minuten erstmals vor dem Kelsterbacher Tor auf und kam nach toller Vorarbeit von Hoffmann durch Durlach zum 3:1-Anschlusstreffer. Nur drei Minuten später legten die Gäste nach. Nach einer Ecke gelang es der Viktoria nicht, den Ball richtig zu klären. Janes brachte das Spielgerät noch einmal herein und Natalello hielt seinen Fuß zum 3:2 hin.
Die Viktoria musste allerdings nicht lange zittern, denn der kurz zuvor eingewechselte Giovanni Acri spielte auf Naimi und dieser schoss aus der Distanz gegen den linken Innenpfosten, von wo der Ball zum 4:2 ins Tor sprang (78.). Die letzte Möglichkeit der Partie hatte dann Ioannou, sein Distanzschuss flog jedoch knapp rechts unten am Tor vorbei (86.), so dass es beim 4:2 Sieg der Viktoria blieb.
Damit bleibt die U23  bei einem Torverhältnis von 75:23 und nun 49 Punkten auf Tabellenplatz zwei. Kommenden Sonntag, den 15. März 2015, gastiert mit DJK Flörsheim II der Tabellenführer im Sportpark. Anpfiff des Spitzenspiels ist um 12:30 Uhr.

Es spielten: Holger Voigt – David Kovacic, Tobias Döringer, Tim Teske, Viktori Völker (76. Giovanni Acri) – Jonas Lölkes, Said Naimi – Georgios Giakos (54. Baris Yalcin), Athanasios Ioannou, Ricardo De Castro Ferreira (69. Giakos) – Philipp Langelotz (62. Mutlu Toumpan) – Bank: Wallesch, Kolb, Winziger, D. Schneider
Gelb: Langelotz, Teske
Tore:
1:0/4:2 Naimi (42./78.)
2:0 Langelotz (53.)
3:0 Solte (55./ET)
3:1 Durlach (71.)
3:2  Natalello (74.)

Schreibe einen Kommentar