B-Liga MTK: Remis zwischen BSC Schwalbach und Viktoria Kelsterbach

BSC Schwalbach – Viktoria Kelsterbach II 1:1 (0:0)
Trotz eines couragierten Auftritts musste sich die U23 zum Rückrundenauftakt beim Tabellenzwölften BSC Schwalbach mit einem 1:1 begnügen. Lange Zeit feldüberlegen und spielbestimmend, schafften es die Erdogan- Schützlinge nicht in Führung zu gehen und mussten am Ende froh über den Punktgewinn sein.

Bereits nach vier gespielten Minuten vergab der auffällige Marco Castiglione für die Viktoria die erste gute Möglichkeit. Kurze Zeit später wurde der offensive Mittelfeldmann gleich zweimal binnen kurzer Zeit im Schwalbacher Strafraum gefoult, doch zum Entsetzen aller Viktorianer blieb die Pfeife des Unparteiischen Heinz Deddner zweimal stumm. Im Gegenzug wären die biederen Gastgeber fast  durch Bechir Maddouri in Führung gegangen, doch der heute stark aufgelegte Holger Voigt verhinderte dies in Spielminute neun.
In der Folge ließ die Viktoria den Ball gut durch die eigenen Reihen laufen, doch der letzte Pass wollte nicht recht ankommen. Die besten Gelegenheiten für die U23 vergaben Athansios Ioannou, der  in der 20. Minute einen Freistoß knapp neben das Tor setzte, sowie fünf Minuten später Viktor Völker, dessen Schuss vom Schwalbacher Schlussmann Canonaco entschärft wurde. Die letzte gute Tormöglichkeit vergab erneut Ioannou, dessen Schuss 60 Sekunden vor dem Halbzeitpfiff knapp über das Tor flog.

Nach dem Seitenwechsel war die U23 sofort gewillt, die drei Punkte einzufahren und verstärkte dementsprechend ihre Offensivbemühungen noch weiter. Die erste Chance nach dem Seitenwechsel vergab Murat Kilic, nach einer schönen Kombination über mehrere Stationen (48.). Auch 180 Sekunden später konnten die Erdogan-Schützlinge den Ball wiederum nicht im Tor unterbringen. Nachdem Völker sich stark auf der linken Außenbahn durchgesetzt und in den Strafraum gepasst hatte, schoss Ioannou aus kurzer Distanz den Torwart an. Schwalbach setzte kaum nennenswerte Akzente nach vorne und sah sich dem starken Druck der Viktoria ausgesetzt. Eine weitere Doppelchance in den Spielminuten 60 und 62 konnte die U23 ebenfalls nicht nutzen. Zunächst scheiterte Alen Karic mit seinem Schuss, nach einem schönen Konter, ehe Castigliones Schuss abgeblockt wurde. Praktisch aus dem Nichts fiel die völlig überraschende Führung für die Heimmannschaft. Bei einem Schwalbacher Einwurf von der linken Seite war die Viktoria Hintermannschaft nicht wachsam und Maddouri konnte die Hereingabe zur Führung in der 65. Minute verwerten.
Trotz des Rückstands steckte die U23 nicht auf. Doch die zahlreichen Freistöße und Schussversuche fanden einfach nicht den Weg ins Tor. Castiglione scheiterte mit einem Freistoß zunächst in der 67. Minute an der Latte und einen weiteren, von ihm getretenen, konnte Canonaco acht Minuten später abwehren. Mit zunehmender Spieldauer ergaben sich Kontermöglichkeiten für die Heimmannschaft, doch Torhüter Holger Voigt hielt seine Mannschaft  gleich mehrfach glänzend in 1:1 Situationen im Spiel.

In den Schlussminuten warf die U23 noch einmal alles nach vorne und wurde dafür 180 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit doch noch belohnt. Eine Flanke von der linken Seite, des beim Gegentor nicht allzugut aussehenden Murat Kilic, fand den Weg am langen Pfosten, zum umjubelten und mehr als verdienten Ausgleich, ins Tor. Fast hätte die Viktoria sogar noch gewonnen, doch ein Schuss von Stürmer Baris Yalcin wurde in der 92. Minute zur Ecke geblockt.

So blieb es am Ende einer teilweise doch hitzigen Begegnung beim 1:1. Eigentlich zu wenig für die Erdogan- Schützlinge, die aufgrund ihres Auftretens einen dreifachen Punktgewinn mehr als verdient gehabt hätten. Dennoch belegt die U23 mit 37 Punkten und einem Torverhältnis von 61:21 weiterhin den 2. Platz in der Tabelle der Kreisliga B Maintaunus.

Aufstellung: Voigt – Yilmaz (59.Obrebski), Karamanlis, Demir-Ramadan, Kilic – Teske, Ioannou (82. Erdogan), Giakos (77. B. Yalcin), Voelker, Castiglione (36. Karic) – B. Yalcin (52. Castiglione)
Bank: Groß, Wallesch, Murena, Toumpan
Tore:
1:0 Maddouri (65.)
1:1 Kilic (87.)
Gelbe Karten: Demir-Ramandan, Obrebski, Yalcin
Gelb-Rot: Jungerberg (87. Schwalbach) wiederholtes Foulspiel

1 Kommentar von "B-Liga MTK: Remis zwischen BSC Schwalbach und Viktoria Kelsterbach"

  1. kenner's Gravatar kenner
    24. November 2014 - 15:51 | Permalink

    Ich weiss nicht wer diesen beitrag geschrieben hat ich war zuschauer bei dem spiel und die viktoria kann froh sein das sie nach 40min nicht 4:0 hinten liegen! Schwalbach hatte mehr klare möglichkeiten und kelsterbach ist nur durch unsoziales verhalten aufgefallen!

Schreibe einen Kommentar