B-Liga MTK: Kantersieg für Viktoria Kelsterbach II gegen den FC Lorsbach II

Der Spielbericht aus Kelsterbach
Herren II: Viktoria Kelsterbach U23 – FC Lorsbach II 7:0 (3:0)
Am 13. Spieltag der Kreisliga B Maintaunus konnte die U23 von Viktoria Kelsterbach im heimischen Sportpark im Spiel gegen den FC Lorsbach II mit einem 7:0 (3:0) Heimerfolg den zehnten Sieg der Saison einfahren. Bereits nach fünf Minuten in Führung liegend, dominierten die Erdogan-Schützlinge das Geschehen über neunzig Minuten und ließen Ball und Gegner laufen.
Bereits nach fünf Minuten ging die U23 durch Murat Kilic in Führung. Scheiterte der Linksfuß im ersten Versuch per Freistoß noch an der Mauer, nagelte er den Nachschuss an jener vorbei zum 1:0. Nach zwölf Minuten bot sich Castiglione, nach schönem Doppelpass mit Fichera durchgestartet, die nächste Möglichkeit. Sorg spitzelte ihm den Ball noch vom Fuß. Drei Minuten später legte Castiglione für Ioannou auf, dessen Schuss flog jedoch knapp am Tor vorbei.
In der Folge ließ es die Viktoria etwas ruhiger angehen, ohne das Lorsbach zu Torchancen kam. Statt dessen legten die Gastgeber nach 33 Minuten nach. Ioannou schickte Acri und der Flügelspieler lupfte das Leder über Overdick hinweg zum 2:0 ins Tor. Drei Minuten später schlenzte Kilic einen Freistoß aus zentraler Position über die Mauer  und sorgte mit dem 3:0 für ein beruhigendes Pausenergebnis aus Sicht der U23.
Nach dem Seitenwechsel wurde Lorsbach besser, aber die Abwehr um Kapitän Karamanlis stand sicher und wenn doch ein Ball aufs Tor der Viktoria kam, war Björn Morper souverän zur Stelle. So auch nach 51 Minuten, als Morper einen Freistoß von Strathmann über die Latte lenkte. Auf der Gegenseite erzielte Roberto Fichera nur eine Minute später das nächste Tor, der Unparteiische Detlef Wagner (Hünstetten) verweigerte dem Treffer jedoch aufgrund einer Abseitsposition des Stürmers seine Anerkennung.
Weiterhin drückte die U23 auf den vierten Treffer. Völker am Tor vorbei (54.) und zwei Minuten später Acri, scheiterte an Torwart Overdick, konnten nicht erhöhen. Nach 61 Minuten entschied erneut Kilic die Partie dann endgültig zugunsten der Viktoria. Ioannou setzte Acri in Szene und jener legte vor Overdick quer. Kilic schob ohne Probleme ein und erhöhte so auf 4:0.
Ein Schuss aus der Drehung des nimmermüden Fichera sorgte nach 68 Minuten für Gefahr, ehe er sich selbst zwei Minuten später für seine starke Leistung belohnte. Nach Vorarbeit von Acri vollendente der Stürmer ins kurze Eck. Wiederum zwei Minuten später passte Acri erneut vor dem Tor quer auf Kilic und jener hatte keine Probleme seinen insgesamt vierten Treffer in dieser Partie zu erzielen.
Auch nach 76 Minuten war Kilic am nächsten Tor der Viktoria beteiligt. Eine Flanke des Standardspezialisten vollendet der eingewechselte Eren Yalcin per Kopf und stellte auf 7:0. Zehn Minuten vor dem Ende hätte der ebenfalls eingewechselte Toumpan erhöhen müssen, nach Vorlage von Völker, schlenzte er den Ball freistehend aus neun Metern übers Tor. So dass es am Ende beim hochverdienten 7:0 Kantersieg der U23 blieb. Damit liegt die Viktoria in der Tabelle bei einem Torverhältnis von 51:14 und 30 Punkten weiterhin auf Platz zwei und gastiert kommenden Sonntag, den 2. November, um 15:00 Uhr beim Tabellenletzten Fortuna Höchst Am Sportplatz Höchst, 65929 Frankfurt am Main.
Aufstellung: Björn Morper – Rafael Obrebski, Christos Karamanlis (88. Kilic), Pascal Kolb, Murat Kilic (83. Acri) – Tim Teske, Athanas (72. Eren Yalcin) – Giovanni Acri (72. Selman Faikoglou), Viktor Völker – Marco Castiglione (46. Mutlu Toumpan), Roberto Fichera
Bank: Bentz, Erdogan
Tore:
1:0/3:0/4:0/6:0 Kilic (5./36./61./72.)
2:0 Acri (33.)
5:0 Fichera (70.)
7:0 E. Yalcin (76.)

Schreibe einen Kommentar