B-Liga: Heimsieg für den TV Wallau gegen Viktoria Kelsterbach II

Der Spielbericht aus Kelsterbach
Herren II: TV WallauViktoria Kelsterbach U23 1:0 (0:0)
Im Nachholspiel des sechsten Spieltages der Kreisliga B Maintaunus empfing TV Wallau mit der U23 von Viktoria Kelsterbach den Tabellenzweiten und konnte mit dem 1:0 (0:0)Heimerfolg für eine Überraschung sorgen. Zu Beginn überlegen, verpasste es die Mannschaft von Spielertrainer Erdogan eigentlich nur, sich mit einem Torerfolg zu belohnen. Statt dessen entwickelte sich eine offene Partie, welche schließlich Banert nach 79 Minuten zugunsten der Gastgeber entschied.
In einer unterdurchschnittlichen Begegnung, den schwierigen Bedingungen auf nassem Hartplatz geschuldet, begann die U23 gewohnt souverän und hatte in Acri, nach langem Pass von Obrebski in Szene gesetzt, die erste Chance. Der Abschluss des Außenbahnspielers flog jedoch am langen Eck vorbei (6.). Auch zwei Minuten später hatten die Gäste, bei denen Kolb ein gelungenes Startelfcomeback feierte, die nächste Torchance. Selvan setzte den Kopfball nach einer Ecke von Ioannou jedoch am Tor vorbei. Aus zentraler Position hob Kilic nach zwölf Minuten einen Freistoß über die Mauer, scheiterte jedoch an der Unterkante der Latte.

Lange Zeit tat sich vor beiden Toren wenig. Erst ein Schuss von Wallaus Hoffmann nach 33 gespielten Minuten sorgte für Gefahr. Die letzte Möglichkeit der ersten Halbzeit hatte wieder die Viktoria durch Castiglione. Wallaus Schlussmann Wronski parierte jedoch im Nachfassen (45.).
Auch nach dem Seitenwechsel agierten beide Mannschaften sehr sicher und ließen nichts zu. Erst ein Schuss von Castiglione gegen den Außenpfosten nach 67 Minuten ließ die wenigen Zuschauer aufmerken. Zehn Minuten später knallte ein Wallauer Freistoß gegen das Lattenkreuz. Ein Missverständnis in der Viktoria Hintermannschaft machte dann nach 79 Minuten den Weg frei für Banert und jener ließ bei seinem Siegtreffer Voigt keine Abwehrchance.

Bis zum Abpfiff hatte die Viktoria noch zwei richtig gute Gelegenheiten, doch sowohl Castiglione aus kurzer Distanz (83.), als auch der eingewechselte Karic per Freistoß (86.) scheiterten am beide Male überragend reagierenden Wronski, so dass es am Ende beim etwas glücklichen, aber nicht unverdienten Wallauer Sieg blieb.

Nach der mehr als unnötigen Niederlage bleibt die U23 in der Tabelle bei einem Torverhältnis von 44:14 und 27 Punkten weiterhin zweiter, verpasste es jedoch bis auf zwei Punkte auf die Spitze heranzurücken. Am kommenden Sonntag, den 26.Oktober, gastiert der FC Lorsbach II um 13:00 Uhr im heimischen Sportpark.

Viktoria Kelsterbach U23: Holger Voigt – Rafael Obrebski (85. Erdogan), Fuat Selvan, Pascal Kolb, Murat Kilic – Christos Karamanlis, Cihan Yilmaz – Giovanni Acri (58. Mutlu Toumpan), Athanas Ioannou – Marco Castiglione (84. Selman Faikoglou), Turgut Erdogan (52. Alen Karic)
Bank: Groß, Kurt, Bentz
Tor: 1:0 Banert (79.)

Schreibe einen Kommentar