Kreisliga A Main-Taunus: Sieben Spiele am Sonntag – keine Favoriten

Der 1. Spieltag in der Kreisliga A hat es gleich in sich: Siebenausgeglichene Spiele stehen auf dem Programm, echte Favoriten sind dabei kaum zu erkennen. Um 13 Uhr eröffnet der SV Zeilsheim II die Saison zu Hause mit dem Spiel gegen den SV Flörsheim. Beide Teams gehen mit neuen Trainern und runderneuertem Kader in die Saison.

Eine Viertelstunde später, um 13.15 Uhr greifen weitere Zweier-Mannschaften ins Geschehen ein: TuRa Niederhöchstadt II erwartet Aufsteiger DJK Zeilsheim. Der Ausgang dieses Duells ist ebenso offen, wie die Partie zwischen Germania Weilbach II und der DJK Hattersheim, die sich mächtig verstärkt hat (ebenfalls Anpfiff um 13.15 Uhr).

Es folgen noch vier Partien ab 15 Uhr: Die SG Kelkheim erwartet dabei den BSC Kelsterbach – ohne echten Favoriten. Abzuwarten bleibt auch, wie Absteiger Viktoria Sindlingen in die Saison startet. Die Mannschaft von Helmut Jakob erwartet den BSC Altenhain. Auch Absteiger FC Schloßborn greift am Sonntag ein und trifft zu Hause auf den FC Sulzbach. Man darf gespannt sein, wie sich die Schloßborner nach drei Abstiegen in Folge nun präsentieren, oder ob der freie Fall auch in der A-Liga fortgesetzt wird.

Das Spitzenspiel des ersten Spieltages steigt zwischen Eichwald Sulzbach und dem SV Fischbach. Als Vorjahresdritter ist Eichwald automatisch einer der Favoriten. Doch auch der SV Fischbach wird hoch gehandelt, immerhin spielen nun die Brüder Michael und Andreas Anicic sowie zahlreiche höherklassig erprobte Akteure beim SVF.  Setzen die Fischbacher gleich ein Zeichen???

Schreibe einen Kommentar