Interview: Christian Schultheis (Aufstiegstrainer des BSC Altenhain, A-Liga MTK)

Nach dem geschafften Aufstieg in die A-Liga über die Relegation sprach der Mittelkreis mit dem Trainer des BSC Altenhain, Christian Schultheis.

Mittelkreis: Aufstieg über die Relegation gegen Eichwald Sulzbach – das war hoch verdient oder?

Christian Schultheis: Wenn man nur die beiden Relegationsspiele betrachtet, muss man schon von etwas Glück sprechen. Wir waren in beiden Spielen sehr nervös und verkrampft. Wir haben nie wirklich zu unserem Kombinationsspiel gefunden. Im ersten Spiel war der Sieg dennoch verdient, da wir einen sehr hohen Aufwand betrieben haben. Im zweiten Spiel waren wir 70 Minuten wie gelähmt und komplett von der Rolle. Die letzten 20 Minuten haben wir uns mit viel Herz und Leidenschaft das Unentschieden erkämpft. Betrachtet man die ganze Saison dann war der Aufstieg aus meiner Sicht verdient. Das Quäntchen Glück in der Relegation haben wir uns über die ganze Saison verdient.

Mittelkreis: In der Runde in der B-Liga musstet ihr dem FSC Eschborn den Vortritt lassen. Wie lautete dein Saison-Fazit?

Christian Schultheis: Am Anfang der Saison war nicht klar wohin die Reise gehen würde. Ein neuer Trainer und ein Umbruch im Kader bedeuten immer, dass es Anlaufschwierigkeiten geben kann. Die Mannschaft hat sich aber relativ schnell gefunden und war von Anfang an hoch motiviert. Die Spieler waren stets engagiert im Training bei der Sache und haben immer versucht umzusetzen was vorgegeben wurde. Nach einer kleinen Schwächephase zu Beginn der Saison spielten wir viele Wochen auf einem konstant guten Niveau. Leider konnten wir die Big Points in Eschborn und Niederjosbach nicht holen. Sonst hätte es noch zu mehr gereicht und wir hätten uns den Nervenkitzel der Relegation ersparen können. Insgesamt betrachtet bin ich mit der Runde und meinen Spielern sehr zufrieden. Wir haben es geschafft, dass die Mannschaft als Team auftritt, immer zusammenhält und die Spieler füreinander da sind. Dies zeigte sich besonders beim zweiten Relegationsspiel: Unser verletzter Spieler Sebastian Stein wurde von Mitspielern aus dem Krankenhaus zum zuschauen abgeholt und die Mannschaft machte sich in „#Sebi“-Shirts warm. Natürlich gab es auch Rückschläge (vor allem die Verletzung von Sebi – hier noch mal gute Besserung von mir) bzw Dinge die nicht positiv waren (zu viele unnötige und absolut dumme Platzverweise). Insgesamt betrachtet bin ich aber zufrieden mit dem was die Mannschaft geleistet hat. Mein Kompliment und Dank an die Jungs und alle im Verein die mitgeholfen haben. Wir haben uns den Aufstieg hart erarbeitet und verdient.

Mittelkreis: Wie lief den die Aufstiegs-Party und welcher deiner Spieler hat den Trainer dabei ganz besonders „beeindruckt“?

Christian Schultheis: Ich denke es gibt gewisse Dinge die im Kreise der Mannschaft bleiben sollten (lacht). Aus meiner Sicht war es eine angemessene Feier und es gab ein paar Erinnerungen über die wir in den nächsten Wochen noch sprechen und lachen werden. Beeindruckt haben mich viele Spieler auf unterschiedliche Art.

Mittelkreis: Wie laufen die Planungen für die kommende Saison, wer kommt, bleibt und geht?

Christian Schultheis: Wir haben einen Abgang, Berkay Subasi. Wobei man sagen muss, dass er schon seit März 2016 nicht mehr da war. Ansonsten bleibt der Kader komplett zusammen. Bis jetzt haben wir 9 Spieler die dazu kommen (für erste und zweite Mannschaft). Mit ein paar Spielern sind wir noch im Gespräch und ich hoffe, dass noch zwei oder drei neue mehr dazu kommen. Viel wichtiger ist jedoch, dass unsere beiden verletzten Spieler, Sebastian und Henokh so schnell wie möglich wieder fit werden.

Mittelkreis: Wie lauten die Ziele für die neue Runde in der A-Liga?

Christian Schultheis: Als Aufsteiger müssen wir natürlich erstmal schauen, dass wir so viele Punkte wie möglich holen um nicht in Schwierigkeiten zu geraten. Eine konkrete Platzierung haben wir noch nicht besprochen. Unsere Ziele liegen hauptsächlich darin, unser Offensivspiel und unsere Verteidigungsarbeit weiter zu verbessern. Wir wollen guten Fußball spielen und als Team weiter wachsen.

1 Kommentar von "Interview: Christian Schultheis (Aufstiegstrainer des BSC Altenhain, A-Liga MTK)"

  1. 25. Juni 2016 - 12:55 | Permalink

    Ich möchte mich nochmals für die gute Zusammenarbeit bedanken .Der BSC Altenhain ist mit dem Ziel Mittelplatz in die Saison gegangen , aber mit so einem guten Trainer war das Ziel viel höher . Ich wünsche der Mannschaft und dem Trainer viel Glück in der neuen Spielklasse A .

Schreibe einen Kommentar