A-Liga MTK: Viktoria Kelsterbach II bezwingt die SG Bremthal II

Herren II: Viktoria Kelsterbach II – SG Bremthal II 3:1 (1:1)

Zu einem verdienten 3:1-Heimerfolg (Pausenstand 1:1) kam die Zweite Mannschaft von Viktoria Kelsterbach gegen den Mitaufsteiger SG Bremthal II. Dabei kontrollierte die Viktoria die Begegnung über weite Strecken, verpasste es allerdings, sich mehr Torchancen herauszuspielen.

Matchwinner Artur Lysko brachte sein Team nach elf Minuten, mit der ersten Torgelegenheit der Partie, nach einem Pass von Philipp Langelotz kurz vor dem gegnerischen Strafraum, in Führung, als er Bremthals Torwart Reinermann mit einem Schlenzer überraschte. Während Baris Yalcin seine Kopfballmöglichkeit in Folge eines Freistoßes von Ouassim Bouzarzar ungenutzt ließ (24.), gelang Bremthal vier Minuten vor der Pause der zu diesem Zeitpunkt eher überraschende Ausgleich. Marc Andre Seeliger hob den Ball mit der linken Innenseite wunderbar über Viktoria-Torwart Holger Voigt ins lange Eck hinweg zum 1:1-Halbzeitstand.

Eine Bremthaler Führung verhinderte Voigt zwei Minuten nach Wiederbeginn, als er gegen Patrick Reischmann zur Ecke parieren konnte. Die Gastgeber taten sich in dieser Phase der Begegnung besonders schwer, entscheidend vor das Bremthaler Gehäuse zu kommen, so dass lediglich eine gefährliche Flanke von Lysko, die Torwart Reinermann vor Langelotz abfing (54.) und ein Distanzschuss von Bouzarzar (59.) für ein wenig Gefahr sorgten. Doch erneut war Lysko für seine Mannschaft zur Stelle. Nach langem Ball aus der Viktoria-Defensive verlängerte ein Bremthaler Spieler unglücklich in den Lauf von Lysko und dieser ließ Reinermann aus spitzem Winkel keine Abwehrchance und brachte die Gastgeber erneut in Führung (62.).

Die Viktoria blieb am Drücker und versuchte die Partie nun zu entscheiden. Wurde ein Schussversuch von Langelotz nach 66 Minuten noch abgefälscht, fiel drei Minuten später das vorentscheidende 3:1 durch Ozan Atas. Lysko, seit einigen Spielen mit ansteigender Form, leitete mit einem tollen Diagonalpass in den Lauf von Ricardo De Castro Ferreira das Tor ein. De Castro Ferreira setzte sich auf dem rechten Flügel durch, führte den Ball bis zur Grundlinie und passte von dort den Ball an den zweiten Pfosten, wo der mitgelaufene Atas nur noch einschieben musste.
Die letzte Bremthaler Gelegenheit vergab Jan Jungels per Freistoß zehn Minuten vor dem Ende, der Ball flog knapp am langen Pfosten vorbei. Auf Seiten der Gastgeber verpassten es Lysko, bei dessen Querpass im Strafraum Reinermann vor Atas zur Stelle war (82.) und Langelotz in der Nachspielzeit, nach Steilpass des eingewechselten Daniel Munoz Jimenez, das Ergebnis in die Höhe zu schrauben, so dass es beim leistungsgerechten 3:1-Heimerfolg der Erdogan-Schützlinge blieb, die damit Tabellenplatz fünf weiter festigen konnten. Erwähnenswert sind aus Kelsterbacher Sicht auch das Comeback von Linksverteidiger Lars Wallesch nach halbjährigem Auslandsaufenthalt und die als Innenverteidiger aufgebotenen Mutlu Toumpan und Marco Ippolito, die ihre Aufgabe ordentlich erledigten.

Es spielten: Holger Voigt – Juan Carlos Morales Gomez, Mutlu Toumpan, Marco Simone Ippolito, Lars Wallesch (75. Daniel Munoz Jimenez) – Ricardo De Castro Ferreira, Ouassim Bouzarzar (84. Cihan Yilmaz), Emrah Polat (55. Ozan Atas), Artur Lysko (87. Yalcin) – Baris Yalcin (71. Polat), Philipp Langelotz – Bank: Scheel, Schneider, E. Yalcin
Gelb: Polat, Toumpan, Munoz Jimenez
Tore:
1:0/2:1 Artur Lysko (11./62.)
1:1 Marc Andre Seeliger (41.)
3:1 Ozan Atas

Schreibe einen Kommentar