A-Liga MTK: Eichwald überrascht gegen den Titelfavorit im Derby

Dieser Spielbericht erreichte uns von Eichwald Sulzbach:

Eine Woche nach der destrasiösen Niederlage gegen den 1.FC besiegte die FG Eichwald den bisher ungeschlagenen Tabellenzweiten SG Bad Soden verdient mit 5:4 – Halbzeit 0:1. Im Gegensatz zur Vorwoche stimmte die Einstellung, die Leidenschaft und auch die mannschaftliche Geschlossenheit von Beginn an. Bad Soden kam nicht so richtig in die Gänge, weil die Hausherren kompakter standen und wenig zu ließen. Erst in der 34. Minute kam der Gast zur 1:0 Führung, wenig später vergab Rahim Sefa die Ausgleich-Chance. Nach Wiederbeginn überschlugen sich die Ereignisse, zunächst war es Torjäger N. Kodraliu der in der 47. Minute zum 1:1 traf. 2 Minuten später war es Benjamin Becker der nach einer Eckball-Variante zum 2:1 vollstreckte. Eichwald spielte weiter nach vorne, in der 57. Minute Ballgewinn im Mittelfeld und Kastriot Ljuta wurde steil angespielt zunächst am Torwart gescheitert dann aber im Nachsetzen zum 3:1 einnetzte. Bei der Rettung verletzte sich der Torwart von Soden, was eine Spielunterbrechung von ca. 10 Minuten zur Folge hatte, mußte ausgewechselt werden. In der 72. Minute konterte Eichwald wieder eiskalt, als Kodraliu zum 4:1 traf. Bad Soden gab nicht auf, und kam 7 Minuten vor dem eigentlichen Ende zum 2:4. Rahim Sefa erhöhte in der 88. auf 5:2. Der Gast kam fast postwendend zum 3:5. Wegen der vorgenannten Verletzungspause kam die Nachspielzeit von ca. 10 Minuten obendrauf und Soden zog ein Powerplay auf was lediglich zum 4:5 (90 + 7) führte. Eine letzte Freistoßchance vergab der Favorit, kurz darauf pfiff der nicht immer sicher leitende Schiedsrichter das Spiel ab. Verdient aufgrund der konsequenten Chancenverwertung und der Hingabe alles für den Sieg zu tun.
Am kommenden Sonntag 20.11. gastiert die FG Eichwald bei Germania Weilbach 2 – Spielbeginn ist um 13 Uhr

Die Reserve holte ein 1:3-Rückstand auf und holte ein 3:3 gegen den SV Flörsheim 2 / Tore:2mal Sebastian Richter und Marc Ziemer

5 Kommentare von "A-Liga MTK: Eichwald überrascht gegen den Titelfavorit im Derby"

  1. Babbel kein Käs''s Gravatar Babbel kein Käs'
    14. November 2016 - 19:12 | Permalink

    So ein Schwachsinn! Welches Spiel hast du gesehen? Solltest dich vielleicht etwas mit dem Sport vertraut machen bevor du hier dummes Zeug erzählst!
    Wirf mal nen Blick auf die Tabelle und guck dir mal die Statistiken an u Eule!

  2. Kenner der A Liga's Gravatar Kenner der A Liga
    14. November 2016 - 15:02 | Permalink

    Ich gucke mir die Liga öfter an und habe jetzt das 6.Spiel Der SG Bad Soden angeguckt und muss leider sagen das sie nur stark gegen Hofheim am ersten Spieltag waren wo man aber auch sagen muss das Hofheim ein Totalausfall war.es wird viel geschrieen auf dem Platz untereinander und viel gegen den Schiri gemekert.Ka was der Trainer da für eine Funktion hat ausser nichts zu sagen und komisch aufzustellen und komisch zu wechseln.Mal spielt der Bender hinten und haut jeden Ball nach vorne mal spielt er vorne und hat 10 hunderprozentige und macht einen rein und wird gefeiert und schiesst jeden Freistoss egal von wo aufs bzw über und nebens Tor.Schade da die Mannsvhaft mit Strauch,Krebs,leinberger,breitwieser,winter und bäuchle super Kicker für diese Liga in ihren Reihen haben.Und dazu komkt das man inmer wieder hört der Verein hat sich finanziell übernommen und es wird nicht mehr komplett ausbezahlt.Kein Wunder bei den Söldnern die dort spielen

  3. Sulzbacher Fan's Gravatar Sulzbacher Fan
    14. November 2016 - 14:53 | Permalink

    Stark wie man den Nachbarn teilweise vorgeführt hat

  4. Beobachter's Gravatar Beobachter
    14. November 2016 - 14:52 | Permalink

    Also ich kann dem Zuschauer nur Recht geben ich war gestern auch vor Ort und war schon sehr erstaunt wie schwach Bad Soden agiert hat.Klar fallen Nummer 4,10und 16 klar durch ihr Übergewicht auf.Erschreckend wie man als Nunmer 10 und Kapitän so eine Leistung abrufen kann.Wie ich mitbekommen habe ist die 16 erst aus der Jugend rausgekommen aber man merkt wie überforfert er ist mit der geschwindigkeit und der Härte ist.Wieso lässt man so Leute nicht in der zweiten Mannschaft spielen um sie langsam daran zu gewöhnen weil man dem Jungen selbst ja kein gefallen tut damit hat man ja klar gemerkt

  5. Zuschauer's Gravatar Zuschauer
    14. November 2016 - 11:57 | Permalink

    Also ich weiss nicht wie Bad Soden so lange ungeschlagen sein konnte.Ich weiss nicht was die Nummer 10 und die Nummer 16trotz des Tores da zu suchen haben.Für eine Mannschaft die so viel Geld ausgibt und aufsteigen muss und will reicht es bei denen beiden einfach nicht.Beide übergewicht und zu laufschwach und Fehlpässe ohne Ende.Aber die grösste Baustelle ist ganz klar die Abwehr wenn man mal sieht wie einfach eichwald zum Erfolg kam und Bad Soden eigentlich vorgeführt hat.Und man merkt halt ganz klar das Soden kein Team ist sondern alles Kohle kicker.Jeder meckert sich gegenseitig an von aussen kommt nur unproduktives Zeug rein.Und die Wechsel waren auch sehr komisch ausser das der Kapitän raus ist das aber aufh zu spät.Aber es soll ja schon seit längeren Krachen bei Bad Soden was man so mitbekommt.und hut ab an Eichwald nach der vorwoche den Topfavorit so zu deklassieren

Schreibe einen Kommentar