Interview: Hamza Bouchen (zuletzt SV Zeilsheim, Gruppenliga WI)

Der SV Zeilsheim und Mittelfeldspieler Hamza Bouchen gehen ab sofort getrennte Wege. Der Mittelkreis sprach mit Hamza Bouchen über die Gründe für die Trennung, seine Zukunft und was er dem SV Zeilsheim in dieser Saison noch zutraut.

Mittelkreis: Du spielst nicht mehr für den SV Zeilsheim. Was ist der Grund für die Trennung?

Hamza Bouchen: Der Grund für die Trennung war das Hausen-Fussingen-Spiel gewesen. Da wurde  ich das ganze Spiel provoziert von Spielern und Zuschauern. Wie man ja weiß, sind die da ziemlich rassistisch und ich hab mich drauf eingelassen, was eigentlich nicht sein sollte, denn man hat gemerkt, dass die es nur gemacht haben, um mich aus dem
Spiel zu bringen. Und am Ende ist es zu einer Auseinandersetzung gekommen, wo ich zum Glück von meinem Trainer und Spielern festgehalten wurde sodass am Ende zum Glück nichts passiert ist.

Mittelkreis: Wie lange warst Du beim SV Zeilsheim?

Hamza Bouchen: Beim SV bin ich seit meinem letzten A-Jugend-Jahr. Das sind jetzt 6 Jahre glaube ich.

Mittelkreis: Wie bitter ist so ein Abgang?

Hamza Bouchen: Der Abgang ist sehr bitter, ich habe mich da sehr wohl gefühlt. Ich komme ja auch aus der Gegend und kenne alle Leute. Es war wie mein zweites zu Hause. Aber manchmal muss man sich im Leben trennen. Vielleicht ist es besser für beide Seiten.

Mittelkreis: Bist Du sehr enttäuscht?

Hamza Bouchen: Enttäuscht bin ich nicht nur von der Situation, wie sie es mir mitgeteilt haben.

Mittelkreis: Wie geht es jetzt weiter, hast Du schon einen neuen Club für die kommende Saison?

Hamza Bouchen: Ich hab noch keinen neuen Club für die Saison. Ich will jetzt erst mal pausieren und runter kommen. Man sagt ja, aus Fehlern lernt man. Deshalb werden
mir vielleicht diese paar Monate gut tun und mir ein klareren Kopf verschaffen, so dass ich mich bei meinen neuen Verein wirklich nur auf Fußball konzentriere.

Mittelkreis: Was traust Du dem SV Zeilsheim in dieser Saison noch zu?

Hamza Bouchen: Dem SV traue ich alles zu. Die Liga ist noch offen da spielt ja noch Hahn Wildsachsen und Wörsdorf um alles. Aber ich glaube, das es am Ende der SV macht, da Wörsdorf nach Zeilsheim kommen muss und Zeilsheim zuhause wirklich nichts anbrennen lässt. Aber man muss auch sagen, dass die Liga richtig schlecht ist und SV wirklich den besten Fußball spielt. Das haben sie schon einige male gezeigt, ob beim Offensiv-Cup oder gegen Dorndorf letztes Jahr oder Hahn zu Hause.
Aber trotzdem möchte ich dem SV für alles danken, für die letzten wundervollen Jahre, es hat mir dort wirklich riesen Spaß gemacht. Ich habe mit Herz dort Fußball gespielt deswegen habe ich mich oft Nicht unter Kontrolle gehabt, weil ich meine Gefühle dort nicht steuern konnte. Ich wollte immer gewinnen und wünsche den Fans alles gute. Es waren immer tolle Fans in Zeilsheim, auch wenn es sehr kritische Fans sind, aber sie stehen immer hinter ihrer Mannschaft. Auch dem Pelle danke ich für alles, er war ein großartiger Mensch und Trainer. Dem Präsident Peter Strauch wünsch ich auch alles Gute, er war auch immer ein loyaler, ehrlicher Mensch, der immer hinter seinen Spielern stand. Auch danke ich dem Viktor Wagner, der mich damals schon als a jugendlicher zum SV geholt hat und mich direkt für die erste Mannschaft geholt hat

Und ich bedanke mich bei meinem ehemaligen Kapitän Matthias Terzic, von dem ich sehr viel gelernt habe, der mich 6 Jahre immer begleitet hat und dem Rest der Mannschaft danke ich auch (Gök, Nefes, Winter und da Silva). Ich wünsche auch dem Rest der Mannschaft alles Gute. Auf geht‘s ihr Grüne!

5 Kommentare von "Interview: Hamza Bouchen (zuletzt SV Zeilsheim, Gruppenliga WI)"

  1. neugieriger Zaungast's Gravatar neugieriger Zaungast
    11. März 2015 - 16:48 | Permalink

    Respekt! Das Einsehen eigener Fehler, Dankbarkeit gegenüber Verein und Verantwortlichen ohne übles Nachtreten in einer schwierigen Situation – dazu gehört Größe. Meine Anerkennung dafür.

  2. Heiko's Gravatar Heiko
    11. März 2015 - 12:43 | Permalink

    Nein, war schon Absicht. Gehe ich mal davon aus.

  3. Zeilsheimer's Gravatar Zeilsheimer
    11. März 2015 - 08:17 | Permalink

    Darf man fragen warum ein A. Becher nicht genannt wird ?!?!? Ein Schelm wer da Böses denkt…….. vermutlich hat er nur aus versehen vergessen sich bei Ihm zu bedanken ;-)

  4. Bötti's Gravatar Bötti
    10. März 2015 - 14:42 | Permalink

    Hut ab Hamza!!! Große Worte eines großen Fußballers!
    Wünsche dir alles Gute beim nächsten Verein!
    Hier um Umkreis bist du mit Sicherheit eines der größten fußballerischen Talente!

Schreibe einen Kommentar